Bauindustrie: Bauwirtschaft, Digitalisierung, Immobilien und Investitionen

Bau – Hier finden Sie aktuelle Zahlen und Statistiken zum Baugewerbe & Bauunternehmen. Umsatz der Branche, Entwicklung der Bauinvestitionen und Digitalisierung in der Bauwirtschaft. Die Zahl der Beschäftigten ist rückläufig, die Zahl der Bauunternehmen steigt. Wir werfen einen Blick auf die Branche!

Bauindustrie

  1. Städte mit den höchsten Immobilienkrediten
  2. Bruttowertschöpfung: Anteil des Baugewerbes
  3. Anzahl der Bauunternehmen
  4. Digitalisierung im Bausektor: Zahl der Beschäftigten sinkt
  5. Entwicklung der Bauinvestitionen in Deutschland
  6. Sektoraler Umsatz im Hochbau

Städte mit den höchsten Immobilienkrediten

Die Grafik zeigt ein Ranking nach dem höchsten durchschnittlichen Hypothekarkredit in den 20 größten Städten Deutschlands auf der Grundlage einer aktuellen Auswertung der Vergleichsplattform Check24. Verglichen werden hier Kredite von 500.000 Euro bei 101 Quadratmetern Wohnfläche.

München auf Platz 1: Hier muss man für guten Wohnraum am meisten investieren.

  1. München – 504.000 Euro
  2. Frankfurt – 417.000 Euro
  3. Hamburg – 384.000 Euro
  4. Düsseldorf – 374.000 Euro
  5. Stuttgart – 373.000 Euro
  6. Münster – 358.000 Euro
  7. Bonn – 344.000 Euro
  8. Köln – 329.000 Euro
  9. Berlin – 327.000 Euro
  10. Nürnberg – 295.000 Euro

Weitere Statistiken finden Sie unter Statista

Bruttowertschöpfung: Anteil des Baugewerbes

Wie hoch ist der Anteil der Bauwirtschaft an der gesamten Wirtschaftsleistung? Hier sehen Sie die Verteilung der Bruttowertschöpfung* in Deutschland nach Wirtschaftszweigen im Jahr 2019

  1. Produzierendes Gewerbe – 24,2%
  2. Öffentliche und private Dienstleistungsanbieter, Bildung und Gesundheit – 18,8%
  3. Handel, Transport, Hotels und Restaurants – 16,2%
  4. Dienstleistungen für Unternehmen – 11,5%
  5. Konstruktion – 5,6% (Referenzwert)
  6. Land und Wohnen – 4,6%
  7. Information und Kommunikation – 4,6%
  8. Finanz- und Versicherungsdienstleistungen – 3,9%
  9. Sonstige Dienstleistungen – 3,8%
  10. Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei – 0,9%

Statistik: Verteilung der Bruttowertschöpfung* in Deutschland nach Wirtschaftszweigen im Jahr 2019 | Statista<
Weitere Statistiken finden Sie unter Statista

Anzahl der Bauunternehmen

Hier sehen Sie die Zahl der Unternehmen der Bauwirtschaft in Deutschland in den Jahren 2008 bis 2017, wobei die Zahl der Vollzeitbeschäftigten stetig steigt, während gleichzeitig die Zahl der Vollzeitbeschäftigten sinkt, wie Sie in der nächsten Grafik sehen können.

  • 2008 – 12.702 Bauunternehmen (Vergleichswert)
  • 2010 – 13.349 Bauunternehmen (+ 5,09%)
  • 2012 – 14.324 Bauunternehmen (+ 12,77%)
  • 2014 – 14.702 Bauunternehmen (+15,75%)
  • 2016 – 15.456 Bauunternehmen (+21,68%)
  • 2017 – 15.783 Bauunternehmen (letzter Stand)

Statistik: Anzahl der Unternehmen des Baugewerbes in Deutschland in den Jahren 2008 bis 2017 | Statista<
Weitere Statistiken finden Sie unter Statista

Digitalisierung im Baugewerbe: Zahl der Beschäftigten sinkt

Die Digitalisierung in der Bauwirtschaft ist in vollem Gange. Während die Zahl der Bauunternehmen, wie oben dargestellt, zunimmt, nimmt die Zahl der Vollzeitbeschäftigten ab.

  • 2003 (Vergleichswert) bei 100%
  • 2008 bei 95,2% (-4,8%)
  • 2013 bei 90% (-10%)
  • 2018 zu 88% (-12%)

Statistik: Anteil der Vollzeitbeschäftigten an allen Beschäftigten im Bauhauptgewerbe in Deutschland von 2004 bis 2018 | Statista<
Weitere Statistiken finden Sie unter Statista

Luxusimmobilien

  1. Anzahl der Verkäufe von Luxushäusern
  2. Teuerste Städte für Luxusimmobilien

Hier sehen Sie die Kölner Kranhäuser.

Anzahl der Verkäufe von Luxushäusern

Wie viele Luxusimmobilien werden jedes Jahr in Deutschland verkauft und gekauft? Diese Statistiken zeigen, wie überschaubar der Markt ist. Hier sehen Sie die Anzahl der Verkäufe von Luxusimmobilien in ausgewählten Städten in Deutschland.

Statistik: Anzahl der Verkäufe von Luxushäusern* in ausgewählten Städten in Deutschland im ersten Halbjahr 2010 und 2011 | Statista<
Weitere Statistiken finden Sie unter Statista

Daten zeigen für die Visualisierung letzte Umfrage in der ersten Hälfte des Jahres 2010 und 2011. jetzt direkt auf die aktuellen Trends auf dem Immobilienmarkt, in welchen Städten sind derzeit die teuersten Luxusimmobilien?

Teuerste Städte für Luxusimmobilien

Wo kostet ein Quadratmeter am meisten? Wohin steuert die High Society der Welt Die Grafik zeigt den durchschnittlichen Kaufpreis pro Quadratmeter Luxusimmobilien in ausgewählten Großstädten weltweit.

Weitere Statistiken finden Sie unter Statista

Geld mit Immobilien verdienen: Umsatz

  1. Entwicklung der Bauinvestitionen in Deutschland
  2. Konstruktion von Gebäuden – Umsatz
  3. Immobilienentwicklung und Bauträger – Umsatz (+ 102,13%)
  4. Wer verdient mehr? Kauf/Verkauf, Vermittlung und Verwaltung
  5. Kauf und Verkauf: Umsatz im Detail

Entwicklung der Bauinvestitionen in Deutschland

Entwicklung der Bauinvestitionen in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2016 (im Vergleich zum Vorjahr).

Statistik: Entwicklung der Bauinvestitionen in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2016 (im Vergleich zum Vorjahr) | Statista<
Weitere Statistiken finden Sie unter Statista

Konstruktion von Gebäuden – Umsatz

Sektoren Umsatz im Hochbau in Deutschland von 2008 bis 2013 und Prognose bis 2020 (in Millionen Euro)

  • 2008 – 35.014 Millionen Euro
  • 2010 – 31.451 Millionen Euro
  • 2012 – 37.361 Millionen Euro
  • 2014 – 43.333 Millionen Euro
  • 2016 – 43,883 Millionen Euro
  • 2018 – 46.093 Millionen Euro
  • 2020 – 45.491 Millionen Euro
  • Erhöhung 2008 bis 2020 in Euro: 10.477 Millionen Euro
  • Zunahme in Prozent: + 29,92%

Statistik: Umsatz des Baugewerbes in Deutschland von 2008 bis 2013 und Prognose bis 2020 (in Mio. Euro) | Statista<
Weitere Statistiken finden Sie unter Statista

Immobilienentwicklung und Bauträger – Umsatz (+ 102,13%)

Umsatz des Sektors Entwicklung der Flächen- und Immobilienentwicklung in Deutschland von 2008 bis 2013 und Prognose bis 2020 (in Mio. Euro)

  • 2008 – 6.782 Millionen Euro
  • 2010 – 8.618 Millionen Euro
  • 2012 – 11.912 Millionen Euro
  • 2014 – 12.855 Millionen Euro
  • 2016 – 13.308 Millionen Euro
  • 2018 – 12.636 Millionen Euro
  • 2020 – 13.709 Millionen Euro
  • Erhöhung 2008 bis 2020 in Euro: 6.927 Millionen Euro
  • Zunahme in Prozent: + 102,13%

Statistik: Umsatz des Sektors Entwicklung der Flächen- und Immobilienentwicklung in Deutschland von 2008 bis 2013 und Prognose bis 2020 (in Mio. Euro) | Statista<
Weitere Statistiken finden Sie unter Statista

Wer hat mehr verdient? Kauf/Verkauf, Vermittlung und Verwaltung

Die Grafik zeigt den Umsatz im Immobiliendienstleistungssektor in Deutschland (in Milliarden Euro). Der größte Umsatz im Immobilienbereich wird derzeit mit 11,12 Milliarden Euro von der Immobilienverwaltung erwirtschaftet.

Kauf und Verkauf von Immobilien

  • Kauf und Verkauf – 8,84 Milliarden Euro
  • Komp. 2014 – 7,21 Milliarden Euro
  • Zunahme um 22,6% (1,63 Milliarden Euro)

Vermittlung von Wohnimmobilien

  • 8,49 Milliarden Euro/li
  • Comp. 2014 – 6,69 Milliarden Euro
  • Zunahme um 26,9% (1,8 Milliarden Euro)

Verwaltung von Wohnimmobilien für Dritte

  • Verwaltung – 11,12 Milliarden Euro
  • Comp. 2014 – 8,34 Milliarden Euro
  • Zunahme um 33,3% (2,78 Milliarden EUR)

Weitere Statistiken finden Sie unter Statista

Kauf und Verkauf von Immobilien: Umsatz im Detail

Hier sehen Sie im Detail den Umsatz des Sektors An- und Verkauf von eigenen Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen in Deutschland von 2008 bis 2013 und Prognose bis 2020 (in Millionen Euro).

Seit 2010 konstant bei ~ 6,7 Milliarden

Statistik: Umsatz der Branche Kauf und Verkauf von eigenen Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen in Deutschland von 2008 bis 2013 und Prognose bis 2020 (in Mio. Euro) | Statista<
Weitere Statistiken finden Sie unter Statista

Eigentumsverwaltung: Umsatz im Detail

Hier sehen Sie die Details des Umsatzes des Sektors Verwaltung von Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen für Dritte in Deutschland von 2009 bis 2014 und Prognose bis 2020 (in Millionen Euro).

Ratenerhöhung +12% in 10 Jahren

Statistik: Umsatz des Sektors Verwaltung von Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen für Dritte in Deutschland von 2009 bis 2014 und Prognose bis 2020 (in Mio. Euro) | Statista<
Weitere Statistiken finden Sie unter Statista

Immobilien- und Grundstücksvermittlung: Umsatz im Detail

Nach Kauf, Verkauf und Verwaltung sehen Sie hier den Umsatz des Sektors Vermittlung von Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen für Dritte in Deutschland von 2009 bis 2014 und prognostiziert bis 2020 (in Millionen Euro).

Zunahme von +13,98% in 10 Jahren

Statistik: Umsatz der Branche Vermittlung von Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen für Dritte in Deutschland von 2009 bis 2014 und Prognose bis 2020 (in Mio. Euro) | Statista<
Weitere Statistiken finden Sie unter Statista

Zurück zu Luxus Makler

Immobilien Kauf: Highlights

Immobilien Makler: USA

Luxusmakler: Europa + Dubai

Neue Immobilien aus LA: Tipps 2020

Auf der Suche nach Luxus pur? New York, Los Angeles, Miami: Luxusimmobilien