Makler Aufgaben: Verkaufen und vermieten mit Immobilienmakler

Aufgaben eines Maklers – Grundsätzlich erfüllt ein Immobilienmakler alle Aufgaben, die vor und während der Verkaufs- und Vermietungsphase wichtig sind. Er erstellt ein Exposé, ermittelt den Verkehrswert Ihrer Immobilie, inseriert Ihr Objekt ist anschließend die Schnittstelle zwischen Ihnen und anfragenden Interessenten. Während die Erstellung und Veröffentlichung eines Inserats eine zeitintensive, aber einmalige Aufgabe ist, gehört die Beantwortung von Kundenanfragen zum täglichen Geschäft eines Maklers.

Aufgaben Ihres Maklers: Verkaufs- und Vermietungsphase

Die Vermittlung einer Immobilie ist nicht ohne hohen bürokratischen und organisatorischen Aufwand möglich.

Was muss ein Immobilienmakler machen?

Als Eigentümer fehlt Ihnen sicherlich die Zeit, sich ganztags rund um die Uhr um die Vermakelung Ihrer Immobilie zu kümmern. Interessenten stellen viele Fragen, erwarten umgehende Antworten und Ihre ständige online und telefonische Erreichbarkeit. Sind Sie nicht „hauptberuflich Eigentümer“, ist es nur unter schwierigsten Herausforderungen möglich, diese Aufgaben zusätzlich zu Ihrem Hauptberuf zu realisieren. Neben der Beantwortung von Anfragen, steht die Vereinbarung und Durchführung von Besichtigungsterminen an.

Erfahrene Makler treffen bereits eine Vorauswahl und führen Besichtigungen mit solventen (Bonitätsprüfung), potenziell interessierten Kauf- oder Mietinteressenten durch.

Auf diesem Weg sparen Sie Zeit und können sich sicher sein, dass Ihre Immobilie nicht zum Treffpunkt von „Immobilien-Touristen“ ohne echte Kaufabsicht wird.

Von der erfolgsoptimierten Beschreibung Ihres Objekts, über die ansprechende Bebilderung bis hin zu Beschaffung aller Unterlagen und der Durchführung von Terminen ist ein Makler Ihre Unterstützung, wenn der Hausverkauf oder die Vermietung schnell, sicher und zu Ihren Konditionen erfolgen soll.

Zeitersparnis, Dokumente und Sicherheit

Allein die Beschaffung der Dokumente kostet viel Zeit und setzt voraus, dass Sie sprichwörtlich von Pontius nach Pilatus laufen.

Sie möchten Fehler vermeiden, alle notwendigen Unterlagen zur Hand haben und dafür keine Zeit auf Behörden und Ämtern verbringen? Haben Sie einen Makler beauftragt, übernimmt dieser die Aufgaben und kümmert sich beispielsweise darum, den Energieausweis zu bestellen, die Grundbuchauszüge einzuholen, die Bonitätsabfrage bei der Schufa zu stellen und die Einkommensnachweise potenzieller Käufer zu prüfen.

Durch die Erfahrung und Kernkompetenz eines Maklers profitieren Sie von dem Vorteil, dass Sie nur Empfehlungen von echten, solventen und zu Ihrer Suche passenden Interessenten erhalten.

Möchten Sie einen Makler beauftragen, Ihre Handlungsfähigkeit aber nicht vollständig auslagern? Dann können Sie sich für die Übernahme einzelner Aufgaben entscheiden und sich das Recht vorbehalten, den Verkauf auch selbstständig vorzunehmen, wenn ein Interessent direkt zu Ihnen kommt.

Allerdings empfehlen wir Ihnen, besser auf einen Makler zu vertrauen und auszuschließen, dass es beim Verkauf Ihrer Immobilie zu kostenintensiven Fehlern kommt.

Preisverhandlung: Verkaufserfolge durch Verhandlungsgeschick

Anhand der Immobilienbewertung haben Sie einen Angebotspreis im Auge.

Die Preisermittlung ist authentisch, da sie explizit anhand des Verkehrswertes orientiert ist. Doch Kaufinteressenten möchten im Regelfall handeln und versuchen, den Angebotspreis zu ihren Gunsten zu modifizieren und Sie sprichwörtlich „im Preis zu drücken“.

Mit Verhandlungsgeschick erzielen Sie die gewünschte Summe, ohne dass sich ein Käufer in seinen Möglichkeiten begrenzt fühlt. Denn Sie haben ein kleines preisliches Zugeständnis bereits im Angebotspreis eingespeist und können auf diesem Weg sicher sein, dass Sie den Käufer glücklich machen und selbst zufrieden sind.

Wenn es um Preisverhandlungen geht, sind Know-how und mentale Stärke, eine überzeugende Stimmführung und Selbstsicherheit in der Vermittlung der Preisbildungsargumente wichtig. Ein Immobilienmakler hat täglich mit Menschen zu tun, die Preisvorschläge unterbreiten und die Kaufsumme für eine Immobilie senken möchten. Während Sie als Eigentümer gerade im persönlichen Gespräch um den Angebotspreis schnell nervös und unsicher werden, bleibt Ihr Immobilienmakler stark und lenkt die Kommunikation mit psychologischem Geschick in die gewünschte Richtung.

Bonitätsprüfung, Angebotspreisermittlung, Verkehrswertbestimmung

Beim Hausverkauf empfehlen wir Ihnen Maklerleistungen, die alle Aufgaben einschließen und Sie auf ganzer Ebene entlasten. Bedenken Sie, dass es in jedem Prozess vom Inserat bis zur Vertragsunterzeichnung einige Fallstricke und Schwierigkeiten gibt.

Sie möchten Zeit sparen und sicher sein, dass Ihr Angebotspreis nicht „unterboten“ wird und Ihr Haus am Ende weit unter dem Wert den Besitzer wechselt?

Um einen zu teuren oder zu niedrigen Preis auszuschließen, benötigt Ihre Immobilie eine kompetente Bewertung. Der Preis steht, doch kann der Kaufinteressent eine Finanzierung gewährleisten und den von Ihnen anberaumten Kaufpreis zahlen? Es ist verständlich, dass Sie sich diese Frage stellen und natürlich wissen möchten, dass der Kaufvertrag nicht im letzten Moment an der Finanzierung scheitert. Ein Immobilienmakler prüft die Bonität der Interessenten und lässt sich obendrein Einkommensnachweise und eine Selbstauskunft zur finanziellen Situation aushändigen.