Altbau als begehrtes Wohnobjekt: Hohe Nachfrage, geringes Angebot

Altbau – Ein Altbau ist umgangssprachlich eine Bezeichnung für Immobilien, die 1950 oder früher erbaut wurden. Eine feste Definition für den Begriff gibt es in der Wohnungswirtschaft nicht. Eine sanierter Altbau ist eine sehr hochwertige und wertvolle Anlage, welche in Innenbezirken von Großstädten sehr begehrte Wohnobjekte sind. Somit besteht eine sehr hohe Anfrage im Vergleich zu dem geringen Angebot. Aufgrund dessen, dass die Definition nicht klar ist, sollte man sich immer an dem konkreten Errichtungsdatum und den im Nachhinein vorgenommenen Modernisierungen orientieren, wenn es darum geht, einen Altbau zu identifizieren.

Sie wollen verkaufen? Lesen Sie mehr Tipps zu Steuern, Ablauf & Co. unter Wohnung verkaufen.

Altbau im Überblick: hochwertige und wertvolle Anlagen

  • Mindestens vor 1950 erbaut
  • Hoher Immobilienwert, besonders in Großstädten
  • Hohe Nachfrage
  • Geringes Angebot
  • Errichtungsdatum und Modernisierungen beachten

Sanierung Altbau: Kosten, Auflagen, Tipps

Altbau sanieren – Altbauten sind aufgrund ihrer einzigartigen Struktur sehr beliebt. Große Räume mit hohen Fenstern und alten Holztüren, die beim Öffnen und Schließen gern ein wenig knarren dürfen, stehen für eine traditionelle Lebensart. Viele der Gebäude sind mehr als einhundert Jahre alt. Eine Sanierung kann den Wohnungen neuen Glanz schenken. Planen Sie den Verkauf eines Altbaus als Sanierungsobjekt, sollten Sie noch mehr Informationen wollen, hier kommen Sie zurück zur Übersicht: Bau, Sanierung & Modernisierung.

Zurück zum Wiki: Immobilien