Zugewinnausgleich bei der Scheidung

Zugewinnausgleich – Der Zugewinnausgleich ist die gleichmäßige Aufteilung des erworbenen Zugewinns während einer Ehe, im Falle einer Scheidung. Der Zugewinnausgleich kann bei einer Scheidung von dem Ehepartner verlangt werden, der während der Ehe weniger Vermögen dazu gewonnen hat. In dem Fall ist der Zugewinn dann die Differenz des Vermögens des Ehepartners, dessen Vermögen am Ende höher ist als am Anfang.

Zugewinnausgleich im Überblick: Der Ausgleich des Vermögens

  • Gleichmäßige Aufteilung des erworbenen Zugewinns während der Ehe, im Falle einer Scheidung
  • Kann der Ehepartner mit weniger oder gar keinem Zugewinn verlangen
  • Der Zugewinn ist die Differenz des Vermögens des Ehepartners, dessen Vermögen am Ende höher als am Anfang ist

Zurück zum Wiki: Immobilien

Immobilie & Scheidung: Verkaufen oder vermieten?

Fakten: Kinder, Ablauf und Unterhalt Leben: Gründe, Trennungsjahr und Namensänderung