Währungshandel lernen: Erfahrungen, Steuer & Beispiel für Devisenhandel / FOREX

Währungshandel lernen – Zuerst: Lernen! ETFs sind spekulativ, Aktien sind wesentlicher spekulativer, Währungshandel heißt, ständig dabei bleiben. Finanznachrichten, Kursentwicklung. Für Anfänger bedeutet das, Schritt für Schritt Verständnis aufbauen. Worum geht es? Der Devisenmarkt (Währungsmarkt), oder kurz Forex (FX), ist ein dezentraler Marktplatz, auf dem du verschiedene Währungen (Dollar, Euro, usw.) kaufen kannst. Gehandelt wird nicht an einer zentralen Börse, sondern im Interbankenmarkt (OTC) und über Apps. Starten wir mit einem einfachen Beispiel, was ist Währungshandel? Wie kannst du vom Devisenhandel profitieren? Kaufen, verkaufen, halten – zentrale Begriffe der Börse, du auch im Währungshandel ihre Gültigkeit haben. Jedoch mit wesentlich schnellerer Frequenz. Hier lernst du, worum es geht.

Devisenhandel / Währungshandel erklärt: Beispiel USA Reise

Für Anfänger und Beginner ist der Einstieg in Forex Trading / Devisenhandel / Währungshandel relativ einfach. Du kannst ohne viel Kapital einsteigen, sogar via App.

Viele kennen die Börse, Aktien und ETFs. Doch, wie oft hast du schon einmal etwas von Währungshandel gehört? Die wenigsten haben in diesem speziellen Bereich Erfahrungen gesammelt. Wie funktioniert der Handel mit verschiedenen Währungen, von Euro (EU) über Dollar (USA) bzw. wie verdienst du damit Geld?

Wenn du schon einmal in die USA gereist bist, dann hast du am Devisenhandel teilgenommen, ohne dass du davon wusstest!

Jeder Währungstausch ist ein Devisenhandel. Du kaufst zu einem bestimmten kurz und verkaufst zu einem bestimmten kurz. Die Differenz ist dann Gewinn oder Verlust.

Das war es. So „einfach“ funktioniert Währungshandel.

Nachfrage und Angebot

Damit wir direkt einfach starten, jetzt lernst du, wie du bei deiner nächsten Reise aus 10.000 Euro nach einem Monat 10.909 Euro machen kannst!

Kursgewinn (30 Tage): 909 Euro

Wie geht das?

Starten wir ein kleines Gedankenexperiment.

Beispiel: Währungswechsel bei US-Geschäftsreise

Du verreist in die USA. Du musst also deine Euros gegen Dollar tauschen. Damit nimmst du am globalen Devisenmarkt teil.

Du nimmst 1) das Geld mit, welches du auf der Reise benötigst und 2) noch einmal 10.000 Euro extra.

Die 10.000 Euro tauschst du um zum aktuellen Wechselkurs.

Wechselkurs EUR/USD (8. Januar): 1,20

Was bedeutet Wechselkurs? Der Wechselkurs besagt, wie viel du von einer bestimmten Währung für eine andere bezahlen musst. Ein Wechselkurs (EUR/USD) von 1,20 besagt, dass du für 1 Euro im Wechsel 1,20 Euro bekommst.

1,00 Euro = 1,20 Dollar

Dementsprechend tauschst du zu diesem Kurs und erhälst damit 12.000 Dollar. Für 10.000 Euro bekommst du also 12.000 Dollar (US).

10.000 Euro = 12.000 Dollar

Einen Monat später, am 8. Februar, reist du zurück nach Deutschland. Der Wechselkurs EUR/USD liegt jetzt bei 1.10. Das heißt, der Euro ist schwächer geworden. Dementsprechend bekommst du jetzt mehr Euro zurück.

LUKINSKI News >
Immobilienportal Berlin: Immobiliensuche leicht gemacht - Unsere Favoriten

Für deine 12.000 US-Dollar bekommst du jetzt, einen Monat später, ganze 10.909 Euro im Wechsel zurück.

+ 909 Euro Gewinn

Du hast gerade ganz nebenbei ein Gewinn von 909 Euro gemacht. Damit wäre dein nächster Hin-/Rückflug in die USA schon bezahlt. So funktioniert Währungshandel, ganz einfach erklärt.

Beispielrechnung: Euro / Dollar

Zusammengefasst:

  • Zeitraum: 30 Tage
  • Wechselkursschwankung (EUR/USD): -0,10
  • Du tauscht 10.000 Euro gegen 12.000 Dollar
  • Wechselkurs 1,20
  • Rücktausch 12.000 US-Dollar gegen 10.909 Euro
  • Wechselkurs 1,10
  • Fazit: 909 Euro Gewinn

Hier die Wechsel:

  • Januar: 10.000 Euro = 12.000 Dollar
  • Februar: 10.909 Euro = 12.000 Dollar

Perfekt, jetzt hast du Währungshandel und den Wechselkurs in seinen Grundlagen verstanden.

Wechselkurs: Wie wird der Wert berechnet?

Hier noch einmal das oben gelernte kurz zusammengefasst:

EUR / USD

  1. Wert: Ausgangswährung (EUR)
  2. Wert: Neue Währung (USD)

Der EUR/USD-Kurs gibt Dir beispielsweise an, wie viele Dollar (USD) für den Kauf eines Euro (EUR) benötigt werden.

  • EUR/USD 1,20
  • Heißt: Für 1 Euro bekommst Du 1,20 Dollar

Dies ist der aktuelle EUR / USD Kurs:

Woher kommen diese Wechselkursschwankung?

Wechselkursschwankung: Einfach erklärt

Finanznachrichten, Wirtschaftsnachrichten, Politik, all das und vieles mehr hat Einfluss auf den Kurs. Da es sich nicht um ein Unternehmen handelt, wie bei einer Aktie, sondern um eine Währung, also einen Wirtschaftsraum, gibt natürlich dementsprechend x-fach viele Meldungen. Verschiedene Wirtschaftsräume, Nachrichten, Zeitzonen, Psychologie der Broker, durch all das entstehen Schwankungen, mit denen sich solche Gewinne erzielen lassen.

Das führt zu Wechselkursschwankung.

Private Trader machen vom Volumen nur einen sehr geringen Teil im globalen Devisenhandel aus. Die allermeisten Transfers lösen Handelsunternehmen aus. Das tun sie um:

  1. Produkte im Ausland zu kaufen,
  2. Erlöse wieder in nationale Währung tauschen

Dafür wechseln Unternehmen beispielsweise Euro in Dollar, Dollar in Euro, Euro in Yuan, usw.

Wechseln viele Unternehmen auf einmal, steigt die Nachfrage.

Grundlage BWL: Steigt die Nachfrage, sinkt das Angebot und dementsprechend steigt der Preis, egal ob für Dienstleistungen, Produkte oder Währungen.

Wer Dynamiken vor großer öffentlicher Aufmerksamkeit kennt, kann so mit ausreichend Kapital große Gewinne machen, wie oben im Rechenbeispiel zum Devisenhandel zu seinen. Deshalb musst du als im Währungshandel ständig Nachrichten verfolgen. Zum Beispiel, in dem du dir bei Google einen Alert einrichtest. Doch bleiben wir bei den Grundlagen und Basics für Anfänger. Was sind die Vorteile vom Devisenhandel?

Vorteile Devisenhandel

Wichtig ist: Bedenke auch immer die Nachteile und Risiken (Vermögensverlust).

Jetzt zur Frage, was sind die Vorteile vom Devisenhandel? Händler fühlen sich aus verschiedenen Gründen zum Devisenmarkt hingezogen, unter anderem

  • Größe des Devisenmarktes
  • Vielzahl von Währungen zum Handeln
  • Unterschiedliche Niveaus und Volumen
  • Niedrige Transaktionskosten
  • 24-Stunden-Handel während der Woche

Wichtige Währungen & Krypto-Währungen

Tipp! Alle aktuellen Kurse findest du am Ende des Artikels.

Währungen:

  • US Dollar (USD)
  • Euro (EUR)
  • Japanese Yen (JPY)
  • Pound Sterling (GBP)
  • Australian Dollar (AUD)
  • Canadian Dollar (CAD)
  • Swiss Franc (CHF)
  • Chinese Renminbi (CNH)
  • Hong Kong Dollar (HKD)
  • New Zealand Dollar (NZD)

Krypto-Währungen:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Ripple
  • Bitcoin Cash
  • Dash

Wie kann ich mit Währung handeln

Wie beginne ich mit den Devisenhandel? Wie nehme ich am Devisenhandel teil? Heute ist der Handel mit Devisen relativ einfach. Im Internet und in App-Stores gibt es viele Broker. Hier kannst Du in wenigen Sekunden starten und ebenso in Sekundenschnelle Devisen handeln, 24 Stunden am Tag und 5 Tage in der Woche.

Krypto-Währungen kannst du übrigens 7 Tage die Woche handeln.

Forex Trade

International wirst Du fast immer diesen Begriff hören: „Forex“.

Forex = Währungshandel = Devisenhandel

Forex steht für „Devisen“ und bezieht sich auf den Kauf oder Verkauf einer Währung, im Tausch gegen eine andere. Forex ist der am stärksten gehandelte Markt der Welt, weil Menschen, Unternehmen und ganze Länder daran teilnehmen.

LUKINSKI News >
Immobilien GmbH / Vermögensverwaltende GmbH: Vorteile, Nachteile, Kosten und Immobilienkauf

Für Anfänger und Beginner ist der Einstieg in Forex Trading, wie in der Einleitung erwähnt, relativ einfach. Du kannst ohne viel Kapital einsteigen kann. Über Online Broker oder Apps.

  • Händler: Privatpersonen, Unternehmen und Länder
  • Einstieg ohne hohes Eigenkapital
  • Schnell im Handel via App

Paarweiser Handel: Definition

Auf dem Devisenmarkt werden Währungen immer in Paaren gehandelt. Wenn Du Euro in US-Dollar umtauscht, handelt es sich um zwei Währungen, so dass der Umtausch immer den Wert einer Währung im Verhältnis zur anderen anzeigt.

Der EUR/USD-Kurs gibt Dir beispielsweise an, wie viele US-Dollar (USD) für den Kauf eines Euro (EUR) benötigt werden.

Symbole: Definition

Der Devisenmarkt verwendet Symbole, um bestimmte Währungspaare zu bezeichnen. Der Euro wird durch EUR symbolisiert, der US-Dollar ist USD, so dass das Euro/US-Dollar-Paar als EUR/USD angezeigt wird.

Wechselkurs heute: Beispiel

Hier noch einmal der aktuelle EUR / USD Kurs:

So liest man den Chart, Beispiel aus 07/2020:

Währungspaare Geldpreis / Änderung / Änderung (%)

  • EUR / USD bei 1,173 / 0,00730 / 0,6293%
  • USD / JPY bei 105,447 / -0,67520 / -0,6363%
  • EUR / GBP bei 0,912 / 0,00130 / 0,1467%
  • USD / CHF bei 0,920 / -0,00090 / -0,0983%
  • EUR / CHF bei 1,079 / 0,00570 / 0,5323%
  • GBP / USD bei 1,286 / 0,00620 / 0,4869%
  • EUR / JPY bei 123,669 / -0,00210 / -0,0017%

Jedem Forex-Paar wird ein Marktpreis zugeordnet. Wie oben beschrieben, bezieht sich der Preis (Wechselkurs) darauf, wie viel von der zweiten Währung benötigt wird, um eine Einheit der ersten Währung zu kaufen.

Wenn der Preis des Währungspaares EUR / USD 1,173 beträgt, bedeutet dies, dass es 1,173 US-Dollar kostet, um einen Euro zu kaufen.

Formel: Währungswechsel

Um zu erfahren, wie viel Euro es kostet, einen US-Dollar zu kaufen, drehst du das Währungspaar einfach um. Dafür dividierst du 1 durch den aktuellen Kurs, den du bereits kennst.

1 / Kurs

Im Beispiel wäre dies 1 / 1,173 damit erhälst du einen USD / EUR Kurs von 0,852

  • USD / EUR bei 0,852

Pip: Punkt in Prozent

Im Devisenhandel (Forex) kann der Pip-Wert ein verwirrendes Thema sein. Ein Pip ist eine Maßeinheit für Währungsbewegungen und ist bei den meisten Währungspaaren die vierte Dezimalstelle.

Wenn sich beispielsweise der EUR/USD-Kurs von 1,1730 auf 1,1731 bewegt, ist das eine Ein-Pip-Bewegung. Die meisten Broker bieten einen „Fractional-Pip-Preis“. Hier würdestdu noch eine eine fünfte Dezimalstelle sehen, wie z.B. bei 1,17305.

Wie hoch der Gewinn oder Verlust aus einer Pip-Bewegung ist, hängt sowohl von dem Währungspaar ab, mit dem du handelst, als auch von der Währung, mit der du dein Handelskonto finanziert hast.

Währungskurs aktuell: Realtime

Hier findest du die wichtigsten Währungen im 12-Monate Überblick:

EUR / USD

USD/EUR

EUR / CHF

Trading: Aktien, Währungen und Apps

Wenn du noch mehr Tipps lesen willst, im Blog findest du noch viele weitere Artikel, so wie:

Kryptowährung: Bitcoin, Ethereum, Ripple & Co.

Digitale Währungen bekommen immer mehr Aufmerksamkeit von Anlegern, egal ob Unternehmen oder Privatpersonen. Einzelne Länder denken sogar schon über die Einführung eigener digitaler Währungen nach. Hier noch einmal die „wichtigsten“ Kurse zur Zeit.

LUKINSKI News >
China: Investieren in Immobilien (Ausländer), Hauspreis-Entwicklung, Steuern & Wirtschafts-Prognose 2025

Krypto-Währungen:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Ripple
  • Bitcoin Cash
  • Dash

Wie würde Kryptowährungen beschreiben?

Ich will jetzt keine Fachbegriffe nennen wie „Block Chain“, etc. Einfach erklärt: Kryptowährungen sind wie Rohstoffe, beispielsweise Gold als Edelmetall. Es gibt eine endliche Menge XY auf der Erde.

Schon gewusst? Es gibt nur 21 Millionen Bitcoins

Theoretisch ist Gold nichts wert, aber weil die Menschen Gold einen Wert zumessen, hat es einen Wert. Je mehr Menschen diese Anlagemöglichkeit nutzen, desto höher steigt der Preis. Der Bitcoin fast genauso. Es gibt eine gewissen Anzahl und je mehr investieren, desto höher steigt der Kurs. Verkaufen die Menschen ihre Anteile, schenken sie dem weiteren Kurswachstum also kein vertrauen, sinkt der Kurs wieder.

Schnell und spekulativ.

  • Höhere, schnellere Gewinne / Verluste
  • Viel Psychologie, wenig News-Analyse
  • Handel ist 7-Tage die Woche möglich

Natürlich kann ich dir hier Kryptowährung nicht vollständig erklären, ich will aber einen kleinen Einblick geben. Ich habe das erst mal 2017 in Bitcoin investiert, später auch Ethereum, Chainlink und Litecoin. Was sind meine Erfahrungen?

Höhere Frequenz bedeutet mehr Gewinn / Verlust

So machst du natürlich „nur“ 1x Gewinn. Wenn du den Gewinn „häufiger“ mit nimmst, kannst du den Gewinn innerhalb des Zeitraums erhöhen.

Methode / Strategie im Handel

Du kaufst im Kurstief und verkaufst beim nächsten Kurshoch.

Klingt einfach, viele kaufen am Anfang aber ein Finanzprodukt und behalten es einfach nur. Das erspart dir viele Nerven, kurzfristiges Trading erhöht dafür den Gewinn.

Als ich beispielsweise meine ersten Bitcoins gehandelt habe, habe ich zwischendurch immer mal wieder verkauft und gekauft. So kann ich kleine Gewinne mitnehmen und reinvestiere dann, wenn der Kurs wieder günstiger ist. PS: In Hoffnung, dass er günstiger wird.

Mein Highlight war dann das Kurshoch von 24.000 kurz vor dem 24. Dezember. Mein letzter, aktiver Trading Tag. Seitdem setze ich eher auf Social Trading.

Kurseinbruch, Kursgewinn, Hoch bei $ 23.900

Was für ein Krimi! Nach langem Handel kam nun der Tag, an denen ich verkaufen wollte. Ich lief 2 Stunden mit meiner App durch die Stadt – natürlich war der Verkauf schon voreingestellt, es war eher ein emotionales Dabeisein!

Es ging auch noch einmal hoch her, wie du hier in der Grafik siehst. Der Bitcoin Kurs ist hier in Euro dargestellt. Die Methode ist Folgende: Du kaufst im Kurstief und verkaufst beim nächsten Kurshoch.

Eine wichtige, wichtige Grundlage im Handel mit Finanzprodukten. Je kürzer und extremer die Perioden sind, desto höher der Gewinn, aber auch das Risiko des Handels.

  • 2 zusätzliche Käufe in 2 Tagen
  • 2 unmittelbare Verkäufe

Grafik in Euro: