Mieterhöhung

Mieterhöhung – Die Erhöhung der Miete kann unterschiedliche Gründe haben. So hat der Vermieter beispielsweise das Recht die Miete zu erhöhen, wenn er Modernisierungsmaßnahmen vornehmen möchte, oder um sie an eine allgemeine Mietpreissteigerung anzupassen. Die Miete darf aber erst frühestens 15 Monate nach der letzten Mieterhöhung angehoben werden, und darf innerhalb von drei Jahren nicht höher als 20% sein. Wenn der Mieter mit der Mieterhöhung nicht einverstanden ist, kann er seine Zustimmung verweigern, wodurch der Vermieter dann auf Zustimmung klagen muss.

Mieterhöhung im Überblick: Anhebung der Miete durch bestimmte Gründe

  • Gründe für die Mieterhöhung: Modernisierungsmaßnahmen oder die Anpassung an eine allgemeine Mietpreissteigerung
  • Miete darf erst nach 15 Monaten erhöht werden
  • Mieterhöhung darf innerhalb von drei Jahren nicht höher als 20% sein
  • Vermieter muss auf Zustimmung klagen, wenn der Mieter seine Zustimmung verweigert

Zurück zum Wiki: Immobilien