Berufsausbilder werden: AEVO Fragen 4 – Ausbildung abschließen (für Immobilienmakler, Handwerk & Co.)

Immobilienmakler Berufsausbilder werden: Testfragen zu Handlungsfeld 4 – Worum geht’s? Handlungsfeld 4 behandelt die abschließende Prüfung der Auszubildenden und den Abschluss der Berufsausbildung. IHK Ausbilder für Immobilienmakler werden bringt deiner Firma viele Vorteile! Fachkräfte Mangel vorbeugen, gut eingelernte Fachkräfte und mehr Leistung, durch gezielte Ausbildung. Wir haben alle wichtigen Fragen für deine Berufsausbilderprüfung (AEVO = Ausbilder Eignungsverordnung) aus Immobilienmakler! Der Ausbilderschein bringt dir viele Vorteile. Wenn du die nötigen Voraussetzungen hast, solltest du unbedingt die Weiterbildung für Ausbilder machen.

AEVO in der Masterclass (kostenlos)

In meiner Masterclass findest du sonst Methoden, Strategien und Hacks zum Thema Online Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Content Marketing, Photoshop und vieles mehr. Jetzt gibt es auch das neue Special für Berufsausbilder. Ich habe den Vorbereitungskurs besucht, die theoretische Prüfung gemacht und war in der praktischen Prüfung. Was ich gelernt habe? Der Vorbereitungskurs ist nur die halbe Miete (Übung macht den Meister) und wie in der Schule gilt, am Ende brauchst du in der Prüfung nur 10% von dem, was du gelernt hast. Alle Fragen findest du jetzt hier:

Jetzt in der Masterclass: AEVO 4 – Ausbildung abschließen.

Ausbilder werden: Handlungsfelder und Prüfung

Hier findest du alles Wichtige! Lerne die Handlungsfelder der AEVO Prüfung kennen und hol dir praktische Tipps für deine finale Präsentation mit vielen Beispielen und Videos – alles kostenlos! Jetzt in der Lukinski Masterclass:

AEVO Fragen 4 – Ausbildung abschließen

Worum geht’s?

  • Vorbereitung der Auszubildenden auf die Abschluss- und Gesellenprüfung vorbereiten
  • Anmeldung bei der zuständigen Stelle
  • Hinweis auf durchführungsrelevante Besonderheiten
  • Erstellung eines schriftlichen Zeugnisses auf Grundlage von Leistungsbeurteilung
  • Auszubildenden über betriebliche Entwicklungswege und berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten informieren und beraten

Durch welche rechtlichen Grundlagen wird die Abschlussprüfung geregelt?

Die rechtlichen Grundlagen für die Abschlussprüfung ergeben sich aus dem Berufsbildungsgesetz, der Ausbildungsordnung des jeweiligen Ausbildungsberufes und der Prüfungsordnung der zuständigen Stelle.

  • Berufsbildungsgesetz
  • Ausbildungsordnung des Ausbildungsberufes
  • Prüfungsordnung der zuständigen Stelle

Wer wird zur Abschlussprüfung zugelassen?

Zugelassen werden Auszubildende, die zum einen an der Zwischenprüfung teilgenommen haben, die den schriftlichen Ausbildungsnachweis geführt haben und im Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse der zuständigen Stelle geführt sind.

  • Teilnahme Zwischenprüfung
  • Schriftlicher Ausbildungsnachweis
  • Geführt im Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse der zuständigen Stelle (eingetragen)

Was wird bei der Abschlussprüfung überprüft?

Bei der Abschlussprüfung wird festgestellt, ob der Auszubildende die erforderlichen, beruflichen Fähigkeiten beherrscht, ob die notwendigen beruflichen und fachlichen Kenntnisse vorhanden sind,  kurz Handlungskompetenz.

Ebenso wird festgestellt ob der Auszubildende mit dem Lehrstoff der Berufsschule vertraut sind.

  • Berufliche Fähigkeiten
  • Berufliche und fachliche Kenntnisse
  • Lehrstoff der Berufsschule

Wer meldet den Auszubildenden zur Abschlussprüfung an?

Der Ausbildende muss den Auszubildenden zur Abschlussprüfung anmelden.

Müssen Auszubildende für die Abschlussprüfung freigestellt werden?

Auszubildende müssen, unabhängig vom Alter, für den Tag der schriftlichen Abschlussprüfung vom Ausbildungsbetrieb freigestellt werden.

Jugendliche unter 18 Jahren haben zudem Anspruch auf eine Freistellung am Arbeitstag, unmittelbar vor der schriftlichen Abschlussprüfung.

  • Freistellung für schriftliche Abschlussprüfung
  • Jugendliche zusätzlich am Tag vor der Abschlussprüfung

Wie ist der Aufbau der Abschlussprüfung?

Der Aufbau der Abschlussprüfung ist gegliedert in eine Fertigkeitsprüfung, eine Kenntnisprüfung sowie eine handlungsorientierte Prüfung,  je nach Ausbildungsordnung.

  • Fertigkeitsprüfung
  • Kenntnisprüfung
  • Handlungsorientierte Prüfung (je nach Ausbildungsordnung)

Wann hat der Auszubildende die Abschlussprüfung bestanden?

Die Abschlussprüfung ist bestanden, wenn alle relevanten Prüfungsbereiche mindestens mit ausreichender Leistung bestanden worden sind.

  • Bestehen aller Prüfungsbereiche
  • Mindestens ausreichend (4)

Weiterlesen in der Masterclass

Alle Fragen zu „AEVO 4 – Ausbildung abschließen“ findest du jetzt hier:

Jetzt in der Masterclass: AEVO 4 – Ausbildung abschließen

AEVO Fragen: Alle Handlungsfelder

Alle Handlungsfelder der Ausbilderprüfung im Überblick: