Immobilien verkaufen in Stuttgart: Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen

Immobilien verkaufen in Stuttgart – Wohnung verkaufen, Mehrfamilienhaus verkaufen oder das eigene Grundstück. Die historische Landeshauptstadt hat einiges zu bieten: Während Birkach und Degerloch mit ihrem eleganten Vorort Charme begeistern, herrscht in Stuttgart-Mitte reges Großstadt treiben. Auch Stuttgart-Nord begeistert durch die atemberaubende Architektur und die gute Anbindung zum Stadtzentrum. Sie wollen in Stuttgart Ihre Immobilie verkaufen? Erfahren Sie hier warum jetzt ein guter Zeitpunkt ist! Außerdem alles über den Verkaufsablauf, die wichtigsten Dokumente und ob Sie privat verkaufen sollten oder mit Makler – Willkommen in Stuttgart!

Stuttgarter Stadtteile: beliebte und gefragte Wohnlagen in der Landeshauptstadt

Stuttgart ist nicht nur eine bekannte Produktionsstandort, sondern auch die sechsgrößte Stadt Deutschlands. Über 600.000 Menschen haben sich hier niedergelassen. Und immer mehr Menschen zieht es hierher. Die 152 Stadtteilen werden in 23 Stadtbezirke unterteilt. Zahlreiche Parks, die wie sich ein grüner Gürtel um das Stadtzentrum legen, steigen die Lebens- und Wohnqualität der Großstadt. So bieten sich hier Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten. Besonders einladend für Tagesausflüge sind der Schlossgarten, der Rosensteinpark oder der Park am Killesberg. Wie schon erwähnt ist die Stadt ein starker Wirtschaftsstandort mit Niederlassungen von weltbekannten Marken wie Daimler und Porsche.

Stuttgart begeistert durch seine hohe Lebens- und Wohnqualität

Hier der größte und der bevölkerungsstärkste Bezirk:

  • Stuttgart-Vaihingen ist flächenmäßig der größte Stadtbezirk
  • Stuttgart-Bad Cannstatt ist der bevölkerungsstärkste Stadtbezirk

Stuttgart: Karte und Lage

Die Hauptstadt Baden-Württembergs befindet sich im südlichen Westens zwischen den Städten Ludwigsburg und Tübingen. Stuttgart ist nicht nur attraktiv aufgrund seiner Infrastruktur, der boomenden Wirtschaft und der Vielfalt der Hauptstadt. Auch ihre Lage macht sie zu einem beliebten Wohnort, denn die Nachbarländer Schweiz und Österreich sind mit dem Auto leicht zu erreichen.

Beliebte Stadtteile Stuttgarts: Birkach, Nord, Degerloch & Co.

Hier erhalten Sie einen Überblick über die beliebtesten und gefragtesten Stadtteile in Düsseldorf. Dazu zählen unter anderem Birkach und Stuttgart-Nord. Neben einer kurzen Zusammenfassung des jeweiligen Immobilienmarktes finden Sie hier auch Fläche, Einwohnerzahl und die Einwohnerdichte des Stadtteils.

Hier die beliebtesten Wohnorte der Landeshauptstadt:

Birkach: Ländliche Idylle in der Großstadt

Der Stadtbezirk Birkach zählt zu den kleinsten Stuttgarter Stadtbezirken ist aufgrund seiner ländlichen Idylle besonders beliebt bei Familien und Erholungssuchenden.

Stuttgart-Nord: Ansprechende Gegend in Zentrumsnähe

Die Nachfrage nach Wohnraum in dem Stadtbezirk Stuttgart-Nord ist hoch, der Stadtbezirk befindet sich noch im inneren Kreis der Stadt, das Zentrum ist somit schnell erreichbar.

Degerloch: Villen und Weinberge

Der Stadtbezirk Degerloch befindet südlich des Zentrums und beheimatet zwischen Weinbergen zahlreiche Villen. Hier befinden sich die teuersten Adressen Stuttgarts.

Stuttgart-Mitte: Gute Infrastruktur an der Königsstraße

Im Herzen von Stuttgart befindet sich der Stadtbezirk Stuttgart-Mitte. Auf der Königsstraße haben sich zahlreiche Geschäfte niedergelassen.

Immobilien verkaufen in Stuttgart: Makler beauftragen oder privat verkaufen?

Wenn Sie Ihre Immobilie selbstständig und ohne professionelle Hilfe in Stuttgart verkaufen möchten, gehen Sie hohe Risiken ein, denn der Verkauf einer Immobilie sollte gut überlegt sein. Die meisten Immobilienverkäufe erfolgen aufgrund eines Jobwechsels, dem erwünschten Zuwachs oder aber auch wegen einem Umzug in ein Wunschgebiet. Warum lohnt es sich also einen Immobilienmakler zu beauftragen?

Privater Verkauf: Die größten Herausforderungen

Ob Maisonettewohnung, Einfamilienhaus oder Doppelhaushälfte – Ein Verkauf einer Immobilie ist ein komplexer Vorgang, den nur wenige private Personen durchschauen. Viele Verkäufer einer Immobilie schätzen allein den Aufwand total falsch ein und sind dann schnell überfordert oder finden keine Käufer. Im schlimmsten Falle lassen sie sich sogar „über´s Ohr hauen“. Ohne eine professionelle Makler-Firma kann dann ein Verkauf der eigenen Immobilie eine wahre Belastungsprobe werden, was zu vermeiden gilt.

Hier einige der Nachteile zusammengefasst:

  • Fehlende Expertise
  • Schlechte Organisation
  • Zu wenig Zeit
  • Fehlendes Verhandlungsgeschick / Verkaufstalent

Aufgaben eines Immobilienmaklers: Exposé, Kaufverhandlung & Co.

Ein guter Immobilienmakler kann Ihnen das fehlende Fachwissen bieten, was Sie für den Haus- oder Eigentumswohnungsverkauf benötigen, und nimmt sich die Zeit für den gesamten Verkaufsprozess, die Ihnen sicherlich fehlt, denn eine Immobilie zu verkaufen dauert ihre Zeit. Gehen Sie also kein Risiko ein und vermeiden Sie, dass Sie am Ende einen zu niedrigen Verkaufspreis erhalten oder persönlich unter dem Stress leiden müssen.

Vorteile: Fachwissen, Verhandlungsgeschick & ein stressfreier Verkauf

Hier alle Aufgaben des Immobilienmaklers im Überblick:

  • Wertermittlung
  • Immobilienvermarktung
  • Erstellung eines Exposés
  • Durchführung und Planung der Besichtigungstermine
  • Kaufverhandlungen
  • Abwicklung und Aufsetzen des Kaufvertrags
  • Schlüsselübergabe

Vorteile eines Immobilienmaklers: Expertise & Erfahrung

Insbesondere die Entwicklung des Preises mit Zukunftsperspektive und möglichen Schwankungen kann oftmals nur ein Fachmann oder eine Fachfrau kennen. Ein gutes Immobilienmakler-Team verfügen über viele Berichte, aktuelle Daten, jahrelange Erfahrung sowie spezielle Zusatzinformationen, die es uns ermöglichen, Ihre Immobilie professionell zu verkaufen.

Vorteile: Expertise, Erfahrung, Verhandlungsgeschick & ein stressfreier Verkauf

Sie wollen ein Grundstück kaufen und haben es deshalb mit der Veräußerung Ihrer aktuellen Immobilie eilig? Oder Sie wollen schnellstmöglich ein Mehrfamilienhaus kaufen, um es dann lukrativ zu vermieten? Der richtige Immobilienmakler an Ihrer Seite gibt Ihnen genug Zeit und Freiraum, um sich auf Ihre Zukunftsplanung zu fokussieren.

Immobilienbewertung: Wichtige Kriterien & Tipps

Neben dem Know How und der nötigen Zeit bringt ein kompetenter Immobilienmakler auch alles Notwendige mit, um erstmal den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln, was der erste und wichtigste Schritt ist. Denn bevor Sie Inserate schalten oder potentielle Käufer kontaktieren, müssen Sie erst einmal wissen, wie viel Ihre Immobilie wert ist.

Immobilie bewerten: Diese Faktoren beeinflussen den Kaufpreis

Eine Anzeige ist nicht einfach geschaltet, sondern Kaufinteressenten müssen auch angelockt werden. Zudem möchten Sie Ihre Immobilie nicht unter Wert verkaufen. Daher ist es unabdingbar, dass ein guter Plan her muss, bevor es „richtig los geht“. Dieser Plan sollte vor allem stehen, bevor die Anzeige veröffentlicht wird. Dieser Plan sollte gewisse Vorbereitungen enthalten, die einen Verkauf von Beginn an in die richtige Bahn lenkt.

Ein Immobilienverkauf braucht also vor allem eins:

Planung, Planung, Planung!

Und das fängt bereits mit der Immobilienbewertung an. Folgende Faktoren entscheiden über die Höhe des Kaufpreises:

  • Lage
  • Infrastruktur
  • Anbindung an Schulen & Krankenhäuser
  • Baujahr
  • Bausubstanz
  • Ausstattung

Wertermittlung: Fehler vermeiden!

Die Wertermittlung bildet immer den Anfang des Verkaufprozesses einer Immobilie und sollte daher auch mit der notwendigen Sorgfalt durchgeführt werden. Jedoch ist genau diese Ermittlung des Wertes äußerst kompliziert und kann Unwissende schnell vor eine große Herausforderung stellen. Werden nämlich Fehler bei der Wertermittlung gemacht, leidet meist der ganze Prozess darunter und Sie erhalten am Ende nicht das für Ihre Immobilie, was Sie sich vorgestellt haben.

Lese-Tipp: Immobilie bewerten

Kaufpreis festlegen mit Unterstützung eines Immobilienmaklers

Insbesondere branchenfremde Menschen tun sich mit der Einschätzung des Verkaufspreises oft sehr schwer und machen dann Fehler, was Sie mit der Hilfe eines Experten schnell vermeiden können. Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung der Wertermittlung und vertrauen Sie auf einen erfahrenen Profi. Verwechseln Sie bitte auch nicht den einzuschätzenden Wert, den Sie eventuell noch annähernd benennen können mit den komplexen Hintergründen, die der Immobilienmarkt heute zu bieten hat.

Wir raten: Lassen Sie sich bei der Wertermittlung unbedingt von einem Profi unterstützen

Ablauf des Verkaufs: Unterlagen, Exposé & Besichtigung

Ebenso birgt die Vermarktung ein großes Risiko an Fehlern und Nachteilen für den Verkäufer. Neben der Kommunikation mit potentiellen Käufern sowie der Präsentation der Immobilie, bedarf es auch einem guten Verhandlungsgeschick sowie der Aufbereitung der nötigen Unterlagen.

Wichtige Dokumente: Grundriss, Lageplan & Co.

Die Vorbereitungen bei denen ein Makler Ihnen behilflich sein kann, beziehen sich beispielsweise auf das Einholen aller notwendigen Unterlagen wie Grundrisse, den Grundbuchauszug oder auch einen Lageplan. Diese werden später nicht nur für das Exposé gebraucht, sondern auch für die Abwicklung.

Hier die wichtigsten Dokumente im Überblick:

  • Energieausweis
  • Grundriss
  • Grundbuchauszug
  • Lageplan
  • Rechnungen von Sanierungen & Wartungen

Exposé: Energieverbrauch, Fotos und wichtige Eckdaten

Birkach, Mitte, Nord oder Degerloch – Das Exposé sollte niemals leichtfertig erstellt und präsentiert werden, sondern muss alle wichtigen Informationen und Fakten wie zum Beispiel den Energieverbrauch enthalten. Neben den wichtigen Dokumenten sind natürlich auch ausdrucksstarke Fotos wichtig, die den Kaufinteressenten überzeugen.

Besichtigung der Immobilie: Betreuung und Beantworten wichtiger Fragen

Unterschätzen Sie bitte auch nicht den Zeitaufwand, der entsteht, wenn dann die ersten Interessenten zur Besichtigung kommen. Diese Besucher müssen auch betreut und mögliche Fragen sollten sofort korrekt beantwortet werden. Bieten private Personen solche Besichtigungen an, passiert es schnell, dass sich mögliche Interessenten nicht gut informiert fühlen oder aufgrund von Fehlern in den Unterlagen oder einem überforderten Verkäufer misstrauisch werden und woanders kaufen möchten.

Lese-Tipp: 11 Tipps: Das sollten Sie bei einer Besichtigung beachten

Fazit: Immobilie verkaufen in Stuttgart

Der Immobilienmarkt in Stuttgart ist aktuell sehr lebhaft und weist fortwährend steigende Preise auf. Der Verkauf einer Immobilie ist ein komplexer Vorgang, bei dem ein Unerfahrener schnell den Überblick verlieren kann. Lassen Sie sich beim Verkauf Ihrer Immobilie von einem Experten unterstützen, sparen Sie viel Stress und Mühe und vermeiden finanzielle Einbußen durch Unwissenheit.