Kryptowährung Zukunft: Verlauf + Prognose für Bitcoin, Ethereum & Coin Alternativen

Kryptowährung Zukunft – Die Welt wird immer mehr vom neuen Virus Covid-19 in den Lockdown geschickt. März 2020 war der Monat, in dem auch die Börsenkurse einbrachen. Papiere wie die der Lufthansa fielen auf ~ 1/5 ihres Vor-Wertes. Minus 80% Einbußen in wenigen Wochen. So erging es fast allen Branchen, ausgenommen E-Commerce und Onlinehandel. Dagegen hält der Kurs von Bitcoin und anderer Kryptowährungen. Immer mehr Anleger steigen ein, im Krypto Trading. Was macht Kryptowährung aus? Warum wollen im mehr Kryptowährung kaufen? Seit März hat der BitCoin (BTC) 453,9% erreicht. Ethereum (ETH) 376,2% und Binary Coin (BNB) mit 428,5%. Währungshandel zieht immer mehr Anleger an, auch Privatpersonen. Das Phänomen ist stark im Bereich der Devisen, aber auch im Aktienmarkt mischen immer mehr Anleger mit, wie kürzlich zu sehen bei GameStop. Ein Blick auf die Entwicklung, 12 Monate nach Beginn der Pandemie, Mitte Februar; mit den Konsequenzen des Lock Downs im März.

Kryptowährung & Coins: Funktion, Geschichte und Zukunft

Seit März (11 Monate) sind die Gewinne extrem:

  • BitCoin (BTC) 453,9%
  • Ethereum (ETH) 376,2%
  • Binary Coin (BNB) mit 428,5%

Noch krasser wird der Blick, wenn dir den Zeitraum noch einmal round about verdoppeln, auf 24 Monate. Hättest du vor 2 Jahren investiert, würdest du heute + 1.000 % Gewinn machen. Vor 24 Monaten stand der Kurs bei exakt 5.000 $, damit hättest du dir 1 Bitcoin kaufen können. Heute würdest du dafür sofort 54.000 $ bekommen, + 49.000 $ Gewinn.

Coin (BTC) Kurs im Verlauf: Was wäre wenn?

Was wäre, wenn du 2013 investiert hättest? Damals lag der Kurs im Oktober noch bei circa 120 $. Ein halbes Jahr später lag der Bitcoin bei 140 $ und am Ende des Jahres 2013, im Dezember, erreichte der Bitcoin zum ersten mal die 1.000 $ Grenze. Anfangs lag der Bitcoin lang bei wenigen Cent.

Entwicklung der Kryptowährung

Viele denken über Kryptowährung nach wie vor sehr kritisch, insbesondere die, die bisher keine eigenen, Langzeit-Erfahrungen gemacht haben. Auch viele Kunden, mit denen ich in Gesprächen zu tun habe, sehen Kryptowährung kritisch. Sie investieren lieber in Aktien, Index-Fonds, Kunst.

Investiere nicht in Kryptowährung! Risiko, gefährlich… wirklich?

Doch wer sich aus Interesse schon früh mit der Materie beschäftigt hat, hat den bisher unaufhaltbaren Siegeszug der digitalen Währungen, bzw. Kryptowährungen, selbst miterlebt. Vom ersten „hast du schonmal vom Bitcoin gehört?“, über „wow, der Bitcoin steht bei 100$“ bis heute „unfassbar, 45.000$“. Was kommt als nächstes? Viele spekulieren schon jetzt auf das nächste Ziel, die:

100.000 $ Bitcoin Kurs

Seit über 10 Jahren hört man „Risiko, gefährlich…“, doch die Geschichte zeigt, dass sich digitale Währung zunehmend etabliert. Nicht nur in den Köpfen der Menschen, auch in Wirtschaft (siehe Zahlungsmethode Paypal, Tesla) und auch in Regierungen, die erste digitale Währungsmodelle testen.

Ganz ehrlich – Während man am Anfang noch jede Woche dachte, demnächst ist es vorbei, wurden daraus Monate und Jahre. Jetzt ist Kryptowährung, insbesondere für die neue Generation, oft präsenter als klassische Geldanlagen. Heute gibt es nicht mehr nur den Bitcoin und wenige andere Alternativen sondern einen ganzen Pool aus Kryptowährungen. Software-Firmen, Banken, Regierungen, alle sprechen mittlerweile über digitale Währung. Giganten aus der Wirtschaft wie Paypal und Tesla akzeptieren sie als Zahlungsmittel.

Sind wir erst am Anfang der digitalen Zeit?

Wirtschaft ist Psychologie. Ebenso wie digitale Währungen

Wer dabei war, hat mittlerweile eine gesamte Dekade, also 10 Jahre, miterlebt. 2009 ging der Bitcoin „Online“.

Wer also 30 Jahr und jünger ist, der halt das halbe, präsente Leben, digitale Währungen gekannt. Wer nach 2000 geboren ist, kannte die Welt nie anders.

Tatsächlich zeichnet sich, gefühlt nach über 10 Jahren eine psychologische Stabilität, ab. Die Menschen vertrauen der digitalen Währung

Kritiker und First Mover: Ist Börse nicht immer Risiko?

Früher wurde das Kino verteufelt, ebenso wie das Fernsehen und das Internet. Neues macht Angst – und Chancen für die, die mutig sind (Frist Mover).

Kritiker sagen: Zu viel Risiko, zu viel Schwankungen. Doch ist es nicht immer so, wenn man an Aktien denkt? Natürlich, Aktien sind etwas anderes, hinter Ihnen steht ein konkreter Gegenwert (Marke, Produkte, Inventar, usw.). Schwankungen sind an der Börse aber ganz normal, spätestens bei Hebel-Produkten. Wer nur kurzfristige Zeiträume im Blick hat, der sieht natürlich nur etwas auf und ab. Wer langfristig denkt, kann sein Vermögen aufbauen.

Deshalb will ich mit diesem kleinen Spezial, nicht nur einen Blick auf die Entwicklung der großen, bekannten Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin, Ethereum & Co. umwerfen, sondern auch auf neue Alternativen.

Kryptowährung schnell erklärt

Du hast noch nie etwas von der Struktur hinter Kryptowährung gehört?

Hier einmal kurz, sehr einfach erklärt, wie das Konzept Kryptowährung funktioniert. Normale Währungen, sogenannte FIAT-Währungen, wie der Euro oder auf der US-Dollar werden durch die einzelnen Zentralbanken bestimmt. Das heißt einzelne Gremien, Menschen entscheiden über das Geschehen.

Kryptowährungen und Coins hingegen werden nur durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Der Bitcoin ist ebenso wie andere Kryptowährungen also frei von staatlicher Aufsicht und wird nur durch den Markt bestimmt (Angebot/Nachfrage).

Werde sich noch vor fünf Jahren mit Kryptowährung beschäftigt hat, der hat in den Medien so gut wie nichts darüber wahrgenommen. Mittlerweile ist es Standard, dass Banken, Wirtschaftsprüfer aber auch Regierungen immer mehr  Papiere und Strategien vorlegen, manche Länder erforschen sogar den aktiven Einsatz von Kryptowährung im eigenen Finanzsystem.

Blockchain: „Verknüpfte Datenpakete“

Kryptowährung selbst ist, einfach gesagt, eine codierte Kette von Daten. Das sogenannte Blockchain.

Wie funktioniert Kryptowährung?

Angelegt ist alles als P2P-Netzwerk (Peer-toPeer). Daten werden also dezentral gelagert. Alle Datenblöcke sind mit dem des Vorgängers verknüpft. Innerhalb dieser verteilten Datenbank sind tatsächlich alle Transaktionen bekannt!

Das ganze ist also ein Netzwerk, in dem Kryptographie-signierte Botschaften veröffentlicht werden – Fachbegriff: Blockchain. Du willst dir diese Transaktionen einmal ansehen? Schau dir hier live an, wie einzelne Trade teilweise bis zu 100 Bitcoins verkaufen und Millionen-Summen über den Tisch gehen:

Handelsvolumen steigt und steigt: Digitale Währungen

Gerade in dieser Woche haben sich die Nachrichten überschlagen, nachdem bereits PayPal angekündigt hat, dass es Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren will, hat in dieser Woche auch Tesla große Nachrichten produziert. Zum einen soll der Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert werden, zum anderen hat Tesla selbst 1,5 Milliarden Dollar in den Bitcoin investiert. Wahrscheinlich hat Tesla durch den darauffolgenden Kurssprung mehr Geld verdienen, als mit allen Elektroautos (Link für zu Artikel „Tesla-Killer“ Nio) zusammen. Der Kurs sprach nach dem Bekanntwerden um ca. 20.000 $ nach oben, fast  100 % des Marktwertes.

Der Bitcoin ist nach seinem ersten Jahrzehnt die anerkannteste digitale Währung. Neben dem Bitcoin gibt es noch ein paar andere Vertreter, die schon länger dabei sind. Da zugehört z.b. auch Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash.

Heute kommen neue Coins nach, interessant als Geldanlage?

Coins unter 5 $: Bitcoin Alternativen

Bevor wir nun zur Auswertung der Kurse kommen, hier noch ein Blick auf eine Anlagestrategie, die sich mit zunehmender Diversifizierung der digitalen Währungen ergibt. Warum finde ich Coins unter 5 $ so interessant? Frage 1: Kurzfristige Entwicklung +/- 6 Monate:

  • A) Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Bitcoin in den nächsten Monaten verdoppelt? Also von derzeit ~ 45.000 $ auf 90.000 $
  • B) Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich neue Coins, für unter 5 $ im selben Zeitraum verdoppeln?

Lies hier mehr über diese und 2 weitere Strategien im Krypto-Trading.

Interessant sind derzeit Coins wie

  • Ripple (XRP) ~ 0.58 $
  • Cardano (ADA) ~ 0.90 $
  • IOTA (MIOTA) ~ 1.23 $
  • Stellar (XLM) ~ 0.55 $
  • EOS ~ 4.70 $
  • TROM (TRX) ~ 0.05 $
  • Tezos (XTZ) ~ 4.74 $

Immer noch skeptisch? Was wäre wenn… 24 Monate Investment

In meinem neuen Artikel haben ich eine Beispielrechnung aufgemacht, die ich auch noch schnell hier zeigen wollte. Die Annahme:

Was wäre, wenn du vor 2 Jahren in den Bitcoin investiert hättest?

Stell dir vor, du hättest vor ein paar Jahren für 5.000 € Bitcoins gekauft. Heute steht der Kurs bei 53.000 $. würdest du ihn heute verkaufen, hättest du 265000 $ in der Tasche. Das sind ganze 260.000 $ Gewinn. Selbst nach Abzug der Kapitalertragssteuer (Gewinne aus Kapitalgeschäften müssen in Deutschland immer versteuert werden) von 25% bleiben dir 165.000 $ Reingewinn, selbst nach Versteuerung. Falls du noch keine Kapitalertragssteuer bezahlt hast, diese fällt erst mit deinem Jahresabschluss an, also nicht direkt beim Verkauf der Kryptos.

Beispiel Rechnung: 24 Monate Bitcoin – 5.300 % Gewinn

Hättest du heute, vor exakt 2 Jahren investiert, hättest du jetzt 5.300 % Gewinn gemacht

Gewinn in wenigen Jahren:

  • Kauf für 5.000 $ zu 1.000 $/ 5 Bitcoins
  • Kurs aktuell 53.000 $ * 5 Coins = 265.000 $ Wert
  • Gewinn: 260.000 $
  • Gewinn (nach Steuer): 195.000 $

PS: Während ich diesen Artikel schreibe, ist der Kurs schon über 54.000 $ gestiegen. Direkt ein Update:

Gewinn in wenigen Jahren:

  • Kauf für 5.000 $ zu 1.000 $/ 5 Bitcoins
  • Kurs aktuell 54.000 $ * 5 Coins = 270.000 $ Wert
  • Gewinn: 265.000 $
  • Gewinn (nach Steuer): 198.750 $

Während des Artikels wäre mein Gewinn also erneut um + 5.000 $ gestiegen.

Selbst vor 24 Monaten hättest du + 1.000 % gemacht. Hier stand der Kurs bei exakt 5.000 $, damit hättest du dir 1 Bitcoin kaufen können. Heute würdest du dafür sofort 54.000 $ bekommen, + 49.000 $ Gewinn.

Kurse in der Pandemie: Analyse und Auswertung

Hier exemplarisch ein Blick auf ein paar Kurse. Schon gewusst? Es gibt mittlerweile über 1.400 digitale Währungen. Allerdings weist nur ein Bruchteil ein Handelsvolumen über 1.000 $ / Tag auf. Diese hier bewegen hunderte Millionen:

BitCoin (BTC)

Ethereum, ETH, Bitcoin, BTC, EOS, Vergleich, Analyse, Covid-19, Corona, Pandemie, Währungshandel, Devisenhandel, Kryptowährung, Coin, Digitale Währung, Kursgewinne, Kurs, Kursverlauf – ein Überblick.

Kurs-Hoch unmittelbar vor / nach Corona:

  • Kurs-Hoch (Anfang 2020): 10.200
  • Kurs-Hoch (Anfang 2021): 46.300
  • Differenz: +36.100
  • Kurs-Niveau: 453,9%
  • Mehr über: Bitcoin

BitCoin (BTC) / USD

BitCoin (BTC) / EUR

Ethereum (ETH)

Kurs-Hoch unmittelbar vor / nach Corona:

  • Kurs-Hoch (Anfang 2020): 311
  • Kurs-Hoch (Anfang 2021): 1170
  • Differenz: +859
  • Kurs-Niveau: 376,2%
  • Mehr über: Ethereum

Ethereum (ETH) / USD

Ethereum (ETH) / EUR

Binary Coin (BNB)

Kurs-Hoch unmittelbar vor / nach Corona:

  • Kurs-Hoch (Anfang 2020): 28
  • Kurs-Hoch (Anfang 2021): 120
  • Differenz: +92
  • Kurs-Niveau: 428,5 %

Binary Coin (BNB) / USD

Binary Coin (BNB) / EUR

EOS

Kurs-Hoch unmittelbar vor / nach Corona:

  • Kurs-Hoch (Anfang 2020): 5.4
  • Kurs-Hoch (Anfang 2021): 4.3
  • Differenz: -0.9
  • Kurs-Niveau: 79,6 %

EOS / USD

EOS / EUR

Trading: Lese-Tipps

  1. Trading App: Empfehlung
  2. Trading Strategien
  3. Kryptowährungen: Liste

Trading App: Empfehlung

eToro App – Aktien, ETF, Kryptowährung handeln, in meinem Blog hast du schon viel über Trading gelernt. Viel Fragen natürlich: Mit welcher App handelst du, was empfehle ich? Deshalb will ich heute meine Lieblings-Trading-App, mit euch teilen, eToro. 29,88 % Vermögenszuwachs in 12 Monaten, bei geringem Risiko durch „Copy People“ und „Copy Portfolios“ oder bis zu 127.35 % durch aktives Trading und Trading Strategien. Lerne hier Schritt für Schritt die App, Gebühren und vieles mehr kennen.

Trading Strategien

Egal ob Krytowährung, Währungshandel, Aktien, Rohstoffe oder Edelmetalle, diese 3 Strategien helfen dir, das grundlegende Börsenspiel zu verstehen. Diese 3 Strategien habe ich entwickelt, damit Anfänger und Beginner kurz und knackig die Mechanismen verstehen. Da ich eher mit Bitcoin großgeworden bin, als mit Aktien, hier im Speziellen ein starker Bezug auf digitale Währungen. Die Mechanismen bzw. Strategien sind für diese 5 Anlage-Typen aber gleich: Krytowährung, Währungshandel, Aktien, Rohstoffe oder Edelmetalle. ETF und Index-Fonds würde ich hier einmal ausnehmen, da die Risiken und Kursschwankungen hier deutlich geringer sind.

Kryptowährungen: Liste

BitCoin, BitCoin Cash, Ethereum, Litecoin, Dash, Ripple, Zcash oder Binarcy Coin: Sie gelten als die Antwort auf traditionelle Zahlungsmittel. Durch die Digitalisierung und Dezentralisierung des Geldes werden Banken überflüssig. Einzig die Käufer und Verkäufer sind für die Kontrolle und Sicherheit ihres digitalen Geldes verantwortlich. Auch du willst in Bitcoin & Co. investieren? Wir haben hier einen Überblick der beliebtesten Kryptowährungen.