Belastungsvollmacht an einem Grundstück

Bleastungsvollmacht – Durch die Belastungsvollmacht wird der Käufer vom Verkäufer dazu berechtigt, das Grundstück zur Finanzierung des Kaufpreises mit einem Grundpfandrecht zu belasten. Diese Vollmacht ist nur dann erforderlich, wenn der Käufer des Grundstücks eine Fremdfinanzierung vornehmen möchte und der Kreditgeber dafür eine Kreditsicherheit benötigt. Somit kann der Käufer die Immobilie über ein Darlehen finanzieren und als Kreditsicherheit bei seiner Bank verwenden, bevor die Eigentumsumschreibung stattgefunden hat.

Bleastungsvollmacht im Überblick: Frühzeitige Finanzierung einer Immobilie

  • Käufer wird vom Verkäufer dazu berechtigt, das Grundstück für die Finanzierung mit Grundpfandrechten zu belasten
  • Geschieht vor der Eigentumsumschreibung
  • Erforderlich, wenn der Käufer eine Fremdfinanzierung vornehmen möchte
  • Der Käufer hinterlegt die Immobilie als Kreditsicherheit bei der Bank

Zurück zum Wiki: Immobilien