Wohnung verkaufen Köln-Neuehrenfeld: Immobilie, Grundstück, Ratgeber

Wohnung verkaufen in Köln-Neuehrenfeld – Erfahren Sie hier alles, was Sie über Ihren Wohnungsverkauf im schönen Stadtviertel Neuehrenfeld in Köln wissen müssen. Von den Quadratmeterpreisen in Neuehrenfeld über den Ablauf des Wohnungsverkaufs bis zum Eintrag ins Grundbuch, mit unserem Ratgeber sind Sie für einen erfolgreichen Wohnungsverkauf bestens vorbereitet. Außerdem: Die Aufgaben eines Immobilienmaklers im Überblick und die wichtigsten Kriterien der Immobilienbewertung – Willkommen in Köln-Neuehrenfeld! Zurück zu: Immobilie verkaufen in Köln.

Wohnung verkaufen in Köln-Neuehrenfeld

Lebendig, Urban und Multi-Kulti – so lässt sich das Kölner Stadtteil Neuehrenfeld definieren. Als eines der jüngsten Stadtviertel der Medienmetropole bietet dieser Wohnort einen hohen Lebensstandard, modernen Flair und jede Menge Unterhaltung, sowohl abends, als auch tagsüber. Kleine Kneipen, individuelle Boutiquen und elegante Weinstuben säumen in Neuehrenfeld die Straßen. Und wer an einem sonnigen Nachmittag nach etwas Entspannung sucht, der ist im Blücherpark genau richtig.

Alle Schritte lernen Sie hier: Immobilie verkaufen

In Neuehrenfeld können Sie deshalb mit einem schnellen Wohnungsverkauf rechnen:

  • Hoher Lebensstandard
  • Moderner Flair
  • Viele Unterhaltungsmöglichkeiten
  • Parks & Grünanlagen

Exklusive Lage im Norden von Köln

Das Stadtviertel Neuehrenfeld grenzt an Bilderstöckchen und Neustadt Nord an. Auch die Altstadt ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht weit entfernt, so wie die Stadtteile Ossendorf, Lindenthal und Braunsfeld.

Nun ein Blick auf die Mesolage von Neuehrenfeld:

Zwischen Hauffstraße und Ottostraße: Begehrte Wohnungen

Immobilien in Neuehrenfeld sind gefragt. Das spiegeln auch die Immobilienpreise wieder. Zu den attraktivsten Wohnlagen gehört die Ecke zwischen Ottostraße, Nußbaumerstraße und Hauffstraße. Auch die Immobilien im Norden rund um die Arminstraße sind begehrt. Zu den genauen Immobilienpreisen gleich mehr.

Hier vorab unsere Ratgeber:

Altbauwohnung, Loft & Penthouse: Quadratmeterpreise

Möchten Sie Ihre Wohnung in Neuehrenfeld verkaufen, können Sie hier mit durchschnittlich 5.100 Euro pro Quadratmeter rechnen. Besonders teuer wird es im Süd-Westen des Stadtteils. Je nach Wohnungstyp, Baujahr und Zustand können Sie hier auch mal gerne 5.750 Euro pro Quadratmeter verlangen. Um einen genauen Kaufpreis fest zu legen, empfehlen wir Ihnen also, eine professionelle Wohnungsbewertung durchzuführen. Nur so können Sie einen realistischen Kaufpreis berechnen.

Mehr Tipps finden Sie hier:

Wohnung bewerten: Angebotspreis ermitteln

Wer seine Eigentumswohnung verkaufen möchte, steht vor der alles entscheidenden Frage: Was ist meine Immobilie wert? Hier erweist sich die emotionale Bindung zum Objekt als Einschränkung der realistischen Bewertung, so dass Privateigentümer im Regelfall einen viel zu hohen Preis ansetzen. Ist der Angebotspreis zu hoch, bleiben Interessenten aus und der Verkauf dauert länger als geplant. Möchten Sie aus persönlichen Gründen einen schnellen Immobilienverkauf realisieren und setzen daher einen zu niedrigen Preis an, verlieren Sie Geld und werden im Endeffekt mit Ihrer Entscheidung unzufrieden sein.

Vorteil der Bewertung: Festlegen eines realistischen Preises

Um den authentischen Wert der Immobilie zu ermitteln, benötigen Sie eine umfassende Marktkenntnis und den realistischen Wert pro Quadratmeter in der jeweiligen Lage. Auch das Baujahr, die Ausstattung und der Zustand sind den Preis beeinflussende Faktoren und entscheiden darüber, welcher Angebotspreis für Ihre Wohnung optimal ist. Wenn es um etwas so wertvolles, wie um Ihre Immobilie geht, sollten Sie von Entscheidungen nach Bauchgefühl absehen sich auf eine professionelle Wertermittlung verlassen.

Diese Faktoren beeinflussen den Wert der Immobilie:

  • Lage
  • Baujahr
  • Ausstattung
  • Zustand
  • Infrastruktur der Nachbarschaft
  • Anbindung

Auch Extras, wie eine Terrasse, ein Wintergarten, eine Garage oder ein Balkon wirken sich steigernd auf den Wert Ihrer Wohnung aus:

Gemütlich eingerichteter Wintergarten mit großen Fenstern und Blick auf die Stadt, Bäume und einen See

Ablauf: Vorbereitung, Vermarktung & Abwicklung

Möchten Sie mit Immobilienmakler verkaufen oder bevorzugen Sie einen privaten Verkauf? Mehr dazu gleich. Vorab schauen wir uns den genauen Ablauf des Wohnungsverkaufs an. Dieser kann in drei Phasen geteilt werden:

  1. Vorbereitung
  2. Vermarktung
  3. Abwicklung

Hier die drei Phasen im Detail:

Wohnungsverkauf planen: Checkliste

Sehr gut geplant, ist schon halb verkauft! Sparen Sie sich Stress und Zeit in den späteren Verkaufsphasen indem Sie Wert auf eine ausführliche Vorbereitung legen. Zu den wichtigsten Schritten gehört das Zusammenstellen aller wichtigen Unterlagen. Dazu gehören der Auszug aus dem Grundbuch, Lagepläne, Rechnungen von Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen, sowie der Energieausweis. Haben Sie all diese Dokumente zusammen, können Sie sich um die Wertermittlung kümmern, so wie die Erstellung des Immobilienexposés.

Vorbereitungsphase zusammengefasst:

  1. Ggf. Terminvereinbarung mit Immobilienmakler
  2. Bereitstellung von Papieren
  3. Wohnungsbewertung
  4. Erstellung des Exposés

Immobilie vermarkten: Verkaufsstrategie

Sind die wichtigsten Dokumente gesammelt und der Kaufpreis und Verkaufszeitraum festgelegt, kommen wir nun zum Verkaufsprozess. Sie können sich zwischen drei Arten der Immobilienvermarktung entscheiden: Offensiv, Defensiv und Off Market. Für welche der Strategien Sie sich entscheiden, hängt sowohl von der Lage der Immobilie, als auch vom Wohnungstyp und Haustyp ab. Melden sich dann die ersten Kaufinteressenten bei Ihnen per Telefon oder Mail, organisieren Sie Besichtigungstermine, prüfen die Kreditwürdigkeit der Interessenten und führen Kaufpreisverhandlungen durch.

Die Schritte der Verkaufsstrategie:

  1. Wohnung inserieren
  2. Interessentenanfragen organisieren
  3. Vereinbarung der Besichtigungstermine
  4. Bonität der Interessenten prüfen
  5. Kaufpreisverhandlungen

Abwicklung: Notartermin & Übergabe

Während der letzten Schritte des Verkaufs werden Sie von einem erfahrenen Notar begleitet. Das ist nicht nur empfohlen, sondern gesetzlich vorgeschrieben. Der Notar fungiert als neutrale Instanz zwischen Ihnen, dem Verkäufer und dem zukünftigen Besitzer. Er klärt letzte Fragen, nimmt Änderungen am Kaufvertrag vor und beurkundet ihn. Im Grundbuch wird der neue Besitzer eingetragen, der Kaufpreis überwiesen und Sie können Ihre Wohnung in Neuehrenfeld seinem neuen Eigentümer übergeben – mit Übergabeprotokoll natürlich.

Die Abwicklung im Überblick:

  1. Kaufvertrag erstellen
  2. Notartermin & Beglaubigung
  3. Eintrag im Grundbuch
  4. Erhalt des Kaufpreises
  5. Übergabe der Wohnung & Schlüssel
  6. Maklerprovision & Notargebühr bezahlen

Zu den Aufgaben eines Maklers gehört auch das Erstellen von aussagekräftigen Fotos für Ihr Exposé. So können Sie Ausstattung Ihrer Immobilie und die ausschlaggebenden Argumente für den Kaufpreis passend in Szene setzen. Dazu gleich mehr:

Eleganter Balkon einer Altbauwohnung mit barocken Verzierungen

Privat verkaufen oder mit Makler?

Als Eigentümer liegt Ihnen ein positives Erlebnis beim Immobilienverkauf besonders am Herzen. Generell müssen Sie beim Immobilienverkauf in Neuehrenfeld einkalkulieren, dass Sie beim selbst verkaufen viel Zeit und Energie aufwenden. Sollten Sie also privat verkaufen oder mit Makler? Beide Optionen bringen ihre individuellen Vorteile und Nachteile mit sich.

Typisch für den Immobilienverkauf:

  • Verhandlungsgeschick
  • Organisationstalent
  • Marktkenntnisse
  • Hoher Zeit- und Kostenaufwand

Schauen wir uns nun beides genauer an:

Wohnung privat verkaufen: Nachteile & Fehler

Bei selbst genutzten und vielleicht langjährig im Besitz befindlichen oder geerbten Immobilien, besteht nicht selten eine emotionale Bindung zur Wohnung oder zum Haus. Die enge Verbindung kann sich allerdings zu einem Problem entwickeln und den Blick für eine realistische Angebotspreisermittlung trüben. Wenn Sie selbst verkaufen, stehen Sie vor einer langen Agenda mit vorbereitenden Aufgaben und einer Planung, die ein hohes Fehlerrisiko beinhaltet. Hinzu kommen Kosten, die Sie in die Erstellung des Energieausweises, die Annoncen in verschiedenen Portalen und für eine Wertermittlung investieren müssen. Haben Sie das Haus mit einem anderen Familienmitglied gemeinsam geerbt und die Eigentumsverhältnisse sind geteilt, ergibt sich daraus eine neue Schwierigkeit.

Immobilie privat verkaufen – Nachteile:

  • Emotionale Bindung
  • Falsche Ermittlung des Angebotspreises
  • Hohes Fehlerrisiko
  • Hohe Kosten
  • Manchmal zu komplexe Situation

Immobilienmakler in Ehrenfeld: Vorteile

Die Immobilie selbst verkaufen ist für private Eigentümer eine enorme Belastung, die aufgrund der zahlreichen beachtenswerten Details sehr komplex ist. Ein erfahrener Immobilienmakler unterstützt Sie während der gesamten Verkaufsphase und berät Sie außerdem zu dem Themen Steuern und Finanzierung. Alle Aufgaben von der Planung, über die Vorbereitung und Veröffentlichung bis hin zum letzten Schritt der Abwicklung, werden mit Kernkompetenz und langjähriger Berufserfahrung von Spezialisten für Sie durchgeführt. Sie schützen sich vor finanziellen Verlusten und haben die Sicherheit, dass die Wohnung zum besten Preis verkauft wird und der Eigentümerwechsel ohne Probleme erfolgt.

Lesen Sie hier mehr: Aufgaben eines Immobilienmaklers

Vorteile eines Maklers:

  • Langjährige Erfahrung
  • Marktkenntnisse
  • Eigenes Käufernetzwerk
  • Beratung zu Steuern & Finanzen
  • Vermeidung von Fehlern
  • Professionelle Wertermittlung

Verkaufen in der Medienmetropole: XL Ratgeber

Die Medienmetropole am Rhein ist mit über 1 Million Einwohnern einer der Dreh- und Angelpunkte in NRW, aber auch in Deutschland. Mit Lage in Westdeutschland, grenzt die Stadt an weitere Ballungsräume wie Düsseldorf und Bonn. Die Medienstadt ist direkt am Rhein zu finden und lässt sich in verschiedene Teile und Bezirke gliedern. Benachbarte Städte sind unter anderem Düsseldorf, Bonn oder Leverkusen. Köln steht wie keine andere Stadt in Deutschland für Medien, TV und Presse. Deshalb wächst die Metropole am Rhein stetig. Südstadt, Altstadt, Ringe, Ehrenfeld oder Sülz, wo lässt es sich am besten leben?

Hier unsere exklusiven Ratgeber: