Blick vom Dach über Neu-Delhi Innenstadt und Regierungsviertel

Regierungsviertel in Neu-Delhi (Indien): 2.7 Milliarden Dollar Umbau – Stadtentwicklung

Neu Dehli entstand vor allem in Kolonialzeiten. Inspiriert vom oder auch von der „National Mall“ in Washington, D.C. (3,5 Kilometer lange Straße zum Capitol). Damals verlegte England die Hauptstadt 1911 von Calcutta nach Neu-Delhi.  Jetzt soll das Regierungsviertel für 2.7 Milliarden US-Dollar umgestaltet werden! Ein kleiner Einblick in die Stadtgeschichte und die kommende Entwicklung, mit Video-Doku.

Central Vista in Neu-Delhi: XXL-Bauprojekt

Gestaltet wurde die Hauptstadt noch unter Kolonialzeiten. Neben dem alten Delhi, sollte ein komplett neues Regierungsviertel entstehen. Inspiriert wurde der Neubau auch von europäischen Bauwerken, unter anderen der „Arc de Triomphe de l’Étoile“ an der Avenue des Champs Élysées, in Paris. Einen ähnlichen Bogen finden Sie auch in der Central Vista, Neu-Delhi.

Die Central Vista selbst wurde übrigens aus den USA inspiriert. Genauer die National Mall (Washington, D.C.). Eine 3,5 Kilometer lange Straße mit dem Capitol am Ende. Das Ziel der Straße bildet das Zentrum der politischen Macht. Alle Straßen laufen Sternenförmig auf dieses Gebiet.

Jetzt wird alles neu gestaltet, inklusive dem Parlament. Von oben erinnert es an einem Schiffspropeller, drei Elemente, umzogen von einem runden Kreis. Lernen Sie mehr, in diesem neuen Video.

2.7 Milliarden Umbau: Video

Central Vista in Neu-Delhi: Karte

Virtuelle Tour durch die Central Vista

Impressionen

Auf dem Weg zum Triumphbogen.

Kleine Parade im Regierungsviertel von Neu-Delhi mit Fahne auf Rollern

Tor im Schlossgarten:

Abseits vom Regierungsviertel, Wohnen in Neu-Delhi.

Typische Straße in Neu-Delhi mit Häusern, Wohnungen und Stromkabeln

Unternehmen über 1 Milliarde Wert

Indien entwickelt sich immer schneller. In diesem Jahr gab es über 36 Unicorns in Indien, das heißt Privatunternehmen mit einer Bewertung von über 1 Milliarde US-Dollar.

3 neue Unicorns / Jahr

Viele wollen eine Firma gründen, viele tun es. Unternehmen, die im Jahr 2021 an die Börse gehen, haben echte Rekordsummen am Markt eingenommen. Aber sie stehen auch vor einzigartigen Herausforderungen, um noch größer zu werden.