Technische Prüfung vor Immobilienkauf: Fassade, Fenster, Gemeinschaftseigentum & Co.- Haus und Wohnung bewerten

Technische Prüfung vor Immobilienkauf – Neben der kaufmännischen Prüfung, sollten Sie auch eine technische Prüfung durchführen bei der Sie sowohl den Zustand der Immobilie begutachten, als auch das Gemeinschaftseigentum. Schließlich sollten Sie sich jeglicher Mängel, Probleme und Baumaßnahmen vor dem Immobilienkauf bewusst sein. Erfahren Sie hier worauf es bei der technischen Prüfung ankommt – inklusive Checkliste!

Wohnung und Haus überprüfen: Wichtige Kriterien

Bei der technischen Prüfung machen Sie sich einen Überblick über den Zustand der Immobilie persönlich. Wichtig, sollten Sie technische Anlagen nicht beurteilen können, nehmen Sie sich eine Person mit entsprechendem Know-How mit zur Besichtigung. Hierauf sollten Sie bei der technischen Prüfung von Wohnung und Haus achten:

Fenster, Außenwände & Co: Zustand und Dichtung

Besonderes Augenmerk ist bei den Fenstern geboten. Je nach Baujahr können diese gewisse Mängel aufweisen. Vor allem auf die Dichtung sollten Sie achten, da sich sonst Feuchtigkeit einschleichen kann. Ähnliches gilt auch für die Außenwände. Unser Tipp: Nehmen Sie ein Messgerät mit und führen Sie eine Feuchtigkeitsmessung durch.

Hier ein Überblick:

  • Fenster: Zustand und Dichtung
  • Außenwände: Feuchtigkeit prüfen
  • Sicherungskasten / Elektro-Unterverteilung
  • Badezimmer: Zustand und Einrichtung

Badezimmer und sanitäre Einrichtungen: Feuchtigkeit Check

Neben dem Sicherungskasten, sollten Sie sich auch das Badezimmer anschauen. Überprüfen Sie hier Toilette, Waschbecken, Badewanne und Dusche auf Funktion. Das Thema Feuchtigkeit spielt vor allem bei den Fliesen und den Silikonfugen eine wichtige Rolle. Ansonsten kann sich hier schnell Schimmel ansammeln.

Das sollten Sie beim Badezimmer Check überprüfen:

  • sanitären Einrichtungen
  • Fliesen
  • Silikonfugen
  • Durchlauferhitzer
  • Wasserdruck
  • Badbelüftung

Gemeinschaftseigentum überprüfen: Wichtige Kriterien

Entscheiden Sie sich für eine Immobilie als Teil einer WEG (Wohneigentümergemeinschaft), sollten Sie sich auch das Gemeinschaftseigentum anschauen. Hierbei gilt es folgendes zu beachten:

Fassade, Dach & Keller: Zustand und Feuchtigkeit

Schauen Sie sich sowohl den Zustand der Fassade an, als auch das Dach und den Keller. Gibt es weitere Gemeinschaftsräume sollten Sie sich auch diese anschauen. Vor allem auf Feuchtigkeit und Schimmel gilt es zu achten.

Hier eine Übersicht:

  • Fassade
  • Dach & Dachboden
  • Keller
  • Heizungsanlage
  • Elektro-Zählerschrank

Rücksprache mit Bewohnern: Mängel & Modernisierungsmaßnahmen

Unser Tipp: Sprechen Sie mit den Bewohnern der WEG und lassen Sie sich über Probleme und Mängel am Haus aufklären. Fragen Sie außerdem, ob und welche Modernisierungsmaßnahmen geplant sind, da Sie als Bewohner einer WEG hier mit zukünftigen Kosten rechnen müssen.

Checkliste: Technische Prüfung

Hier noch einmal zusammengefasst, die – typischen – 10 Prüfpunkte in Kurzform:

  1. Fenster: Zustand und Dichtung
  2. Außenwände: Feuchtigkeit prüfen
  3. Sicherungskasten / Elektro-Unterverteilung
  4. Badezimmer: Zustand und Einrichtung
  5. Fassade
  6. Dach & Dachboden
  7. Keller
  8. Heizungsanlage
  9. Elektro-Zählerschrank
  10. Zukünftige Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen

Immobilie kaufen: Lernen von A-Z

Alles von A-Z: Eigennutz oder Vermietung, Finanzierung einer Eigentumswohnung, Wohnungssuche, Immobilienportale, Makler, Bewertung, Kaufpreise, Verhandlungen und Steuern. Wissen und Erfahrungen von Experten, in einer Anleitung.

✓ Ein Ratgeber
✓ Alle Fakten
✓ Insider-Tipps
✓ Kauf-Checklisten

Lernen Sie Schritt für Schritt den Ablauf beim Wohnungskauf kennen und viele Insider-Tipps!