Webmaster Tools Basics einrichten: Hilfe für Anfänger von Sitemap zur Analyse

Suchmaschinenoptimierung wird durch das kostenlose Google Webmastertools für alle Onlineshop Betreiber und Blogbetreiber wesentlich einfacher! Obwohl viele Internetseiten haben, verwenden die wenigsten von ihnen Software, um die eigene Seite für Suchmaschinen wie Google, Yahoo & Co. zu optimieren. Je besser die eigene Website in den Suchmaschinen Platzierungen gelistet ist, desto mehr Reichweite bekommt die eigene Seite. Deshalb ist es essentiell, die eigenen produzierten Inhalte nicht nur zu kennen, sondern auch ihre Effektivität und Wirkung. Optimierung ist stetige Arbeit, denn hat man neue Artikel oder Produkte veröffentlicht, empfiehlt es sich im Nachhinein zu überprüfen, wie sie platziert wurden und wo weiteres Potenzial herrscht, noch mehr Besucher anzuziehen. In dem neuen kostenlosen YouTube Video Tutorial, gebe ich Anfängern und Beginnern ein paar erste einfache Tipps an die Hand, wie man Google Webmastertools auch ohne tiefere SEO-Kenntnisse verwenden kann. Dabei genügen drei einfache Schritte! Weniger lesen, mehr Video? Spring direkt ans Ende zum Video: Google Webmaster Tools

+ Kennst du schon?

 

Google Webmastertools Video Tutorial: Worum gehts?

  1. Google Webmastertools – Video Tutorial ansehen
  2. Startseite: Crawling Fehler, Analyse und Sitemap
  3. Suchanalyse: Empfehlungen für den Einstieg
  4. Positionsveränderung und Seitenreichweite

YouTube Tutorial! Google Webmastertools

Wer jetzt noch etwas mehr erfahren will und wer Interesse an Google Webmastertools bekommen hat, der kann sich in meinem YouTube Video über 10 Minuten einen noch genaueren Überblick machen mit hilfreichen Screenshots und natürlich auch ausführlichen Beschreibungen. Viel Spaß beim Anschauen! Wenn ihr noch Fragen habt, schreibt mir gerne hier im Blog in die Kommentare oder direkt unter dem YouTube Video. Folgt mir auch gerne für neue Werbeagentur Tutorials!

1. Übersicht der Startseite: Crawling Fehler, Suchmaschinen Analyse und Sitemap

Crawling Fehler: Defekte Links und 404 Fehler Seiten

Auf der ersten Seite sieht man zunächst drei verschiedene Objekte, rechts neben dem Menü. Die Crawling Fehler zeigen Verlinkungen, die auf 404 Seiten führen, bzw. Fehlerseiten.

404 Seiten führen, bzw. Fehlerseiten lassen sich hier in den Crawling Fehlern finden und natürlich manuell in der eigenen Website bzw dem Online-Shop korrigieren. Ganz rechts sieht man die Sitemap.

Sitemap: Ping für Suchmaschinen bei Aktualisierung

Die Sitemap richtet man in der Regel nur bei neuen Projekten ein, sie läuft permanent mit. Die Sitemap hilft Google zu erkennen wenn ihr neue Seiten veröffentlicht oder neu Kategorien (z.b. bei WordPress). Ohne diese Sitemap müsste Google selbständig eure Seite durchsuchen. Da ihr nur eine von vielen Milliarden Webseiten habt, könnt ihr euch den täglichen Aufwand einer Suchmaschine wie Google vorstellen.

Suchanalyse: Rankings und Reichweite

In der Mitte findet ihr die Suchmaschine Analyse, hier habt ihr alle wichtigen Informationen zu eurem Platzierungen in der Suchmaschine.

+ Kennst du schon?

 

2. Suchmaschinen Analyse: Empfehlungen für den Einstieg

In der großen Übersicht seht ihr zunächst die Klicks, Impressions und die Position.

Klicks: Tatsächliche Besucher einer Website

Die Klicks geben euch eine Aussage darüber, wie viele Menschen nach einer Suchanfrage bei Google auf eure Seite geklickt haben.

Impressions: Erscheinungen in den Suchergebnissen

Die Impressions zeigen euch an wie viele Menschen euch überhaupt in den Suchmaschinen Ergebnissen gesehen haben. Ganz unabhängig davon ob sie auf den Link geklickt haben oder nicht.

Position: Platzierung in den Suchergebnissen

Die Position gibt dann die jeweilige Listen Platzierung auf den Seiten in den Suchergebnissen aus. Von Position 1 bis 10 ist man auf Seite 1, von 11 Uhr bis 20 Uhr auf Seite 2 und so weiter. Wie optimierst du deine Seiten und Blogbeiträge? Schau dir unser Tutorial zum Thema SEO: Text Optimierung an.

Hier lassen sich perfekt indexierte Seiten beobachten und natürlich auch die Veränderungen. Dazu kommen wir jetzt in Schritt 2:

3. Suchmaschinen Positionsveränderung und Seitenreichweite

Zwei der wichtigsten Optionen in den Google Webmaster Tools sind die Vergleiche der Positionen zu verschiedenen Zeitpunkten und das Beobachten von einzelnen Seiten.

Positionsveränderung: Vergleiche nach Zeit

Die Positionsveränderung könnt ihr direkt im Übersicht anschauen, klick einfach auf “Zeiträume” und danach auf “Zeiträume vergleichen”. Schon hast du die Möglichkeiten zwischen 7 Tagen, 28 Tagen oder auch einen benutzerdefinierten Zeitraum zu wählen. In der Übersicht siehst du dann vergleichbar, wie sich die Klicks, die Impressions oder auch die Positionierung des eigenen Webprojekts in den jeweiligen Zeitraum verändert haben.

Seitenreichweite: Nach Keywords oder einzelner Seite

Mit einem Klick auf die Seiten kannst du dir die Erfolge deine einzelnen Seiten ansehen. Hier siehst du nicht mehr nur die einzelnen Keywords und wie viel Traffic ein einzelnes Keyword generiert, sondern du siehst wie viel eine Seite sammelt mit allen Keywords. Dadurch siehst du den Erfolg einer einzelnen Seite und auch deren durchschnittliche Positionierung in der Suchmaschine. Hier hast du noch einen viel größeren Überblick über deine Einzelseite und die erfolgreichsten Seiten deiner Website bzw deines Onlineshops.

Kostenlose Video Tutorials im Blog!

Du willst noch mehr zum Thema Suchmaschinenoptimierung lernen? Vielleicht auch noch mehr zum Thema Social Media Marketing, Influencer Marketing oder auch „wie richte ich WordPress ein“? Dann schau jetzt in meinem Blog und finde noch weitere spannende Artikel: Ehrlich, verständlich und hilfreich, direkt aus meiner Werbeagentur. Wir veröffentlichen nicht nur spannende Artikel zu neuen Software Produkten, Listen und vergleichen sowie Empfehlungen, ebenso findet ihr auf YouTube immer wieder aktuelle Videos zu Themen die uns, unsere Kunden oder unsere Leser interessieren: Tutorials + Blog.