Manipulation von Wahlen und Meinungen: So funktioniert Russlands Beeinflussung von Politik durch Content

In drei Wochen ist der große Showdown zur Bundestagswahl 2017. Angela Merkel (CDU) tritt gegen ihren größten Herausforderer Martin Schulz (SPD) an. Neben der SPD rechnen sich auch die anderen Parteien um FDP, Linke, Bündnis90/Die Grünen und AfD Chancen für den Einzug in den Bundestag aus. Während sich die innenpolitische Debatte um den Wahlkampf so langsam intensiviert, ist der Einfluss aus dem Ausland offensichtlich nicht spürbar. Wirklich? Wie sieht es aus um Wahlmanipulationen und Meinungsmache im Internet?

Wahl- und Meinungsmanipulation durch russische Trolle

In meinem neuen Artikel auf B2021 gehe ich in dieser Woche auf das Thema Wahl- und Meinungsmanipulation ein. Worin besteht der Sinn? Besonders das politische System in Russland bemüht sich um positive Berichterstattung im eigenen, subjektiven Interesse. Russland versucht Meinungen zu beeinflussen, das ist klar. Es wird auch nicht abgestritten und ist ein ganz offizielles Projekt der Regierung. Doch wie weit geht die Manipulation der Meinungen? Seriös aussehende Nachrichtenportale, Fake Profile in sozialen Medien oder vermeintlich private Blogs. Fake News sind überall.

Das russische Mediennetzwerk erreicht alle Länder

Egal ob es die Wahlen in Österreich, USA, Frankreich oder nun in Deutschland sind, Russland ist stets präsent, besonders in den Medien. Nicht nur ihr eigener TV Sender RT, berichtet sowohl im Fernsehen, als auch in den sozialen Medien wie YouTube oder Facebook. Ebenso gibt es hunderte vermeintlicher Nachrichtenseiten, die ständig Inhalte publizieren. Täglich gibt es neue Artikel, die meist populistische und sehr einseitige Sichtweisen vertreten. Sie sind stets kritisch gegenüber dem demokratischen System und verurteilen stets die deutsche und allgemein als westlich gesehene Politik. Neben den Nachrichtenportalen und den verschiedenen Videoproduzenten gibt es auch eine große Anzahl an Fake Profilen in sozialen Netzwerken. Sie gaukeln die Menschen eine Meinung vor, die von angeblicher Relevanz ist.

Fakt ist aber, dass all diese im Internet verstreuten Meinungen bezahlt werden und von sogenannten Trollen in Moskau ausgeübt werden. In meinem neuen Artikel werfe ich einen Blick auf die Wahlmanipulationen durch Russland zur Bundestagswahl 2017.