Immobilie verkaufen in Weißensee (Berlin): Wohnung, Grundstück & Mehrfamilienhaus – Kosten und Ablauf

Haus verkaufen in Weißensee – Wohnung verkaufen, Mehrfamilienhaus verkaufen oder das eigene Grundstück. Neben den beliebten Stadtteilen Schöneberg, Wilmersdorf, Wannsee und Charlottenburg, gehört Weißensee zu den beliebtesten Wohnorten Berlins. Ob Villa, Loft oder Einfamilienhaus – Sie wollen hier Ihre Immobilie verkaufen? Finden Sie hier unsere besten Tipps zum Immobilienverkauf in Berlin-Weißensee. Außerdem: Unsere Ratgeber bezüglich Immobilienbewertung, Ablauf und ob Sie mit oder ohne Makler verkaufen sollten! Willkommen in Berlin-Weißensee! Zurück zu Immobilien Berlin.

Berlin-Weißensee: Prachtvolles Stadtviertel mit historischer Architektur

Deutschland ist eines der stärksten Industrieländer Europas mit der ebenfalls wirtschaftsstarken Hauptstadt Berlin. Die Metropole begeistert durch ihren hohen Lebensstandard, den stabilen Arbeitsmarkt und die sehr gute Infrastruktur. Das wissen nicht nur Unternehmer und Investoren zu schätzen, sondern auch Familien, Paare und Studenten. Sie wissen die wirtschaftliche Stärke der Metropole zu schätzen, den internationalen Flair der Stadt, so wie ihre schillernde Skyline. Ob exklusives Apartment in Wilmersdorf, geräumige Maisonettewohnung in Kreuzberg oder luxuriöses Grundstück in Wannsee – in Berlin findet jeder seinen Platz.

Weißensee: Karte und Lage

Berlin Wannsee liegt nördlich vom Stadtkern und grenzt an die beliebten Stadtbezirke Prenzlauer Berg und Pankow an. Auch die begehrten Stadtbezirke Charlottenburg, Kreuzberg und Friedrichshain sind nicht weit entfernt.

Der Immobilienmarkt in Weißensee ist bunt und vielfältig. Historische Herrenhäuser, luxuriöse Villen und geräumige Einfamilienhäuser – hier lässt sich alles finden. Die Immobilien in diesem Stadtteilen gehören zu den luxuriösesten der Stadt und begeistern durch ihren historischen Flair und die gepflegten Fassaden und Grünanlagen.

Überzeugen Sie sich im Streetview selbst:

Immobile verkaufen: Wohnung, Haus, Mehrfamilienhaus

Berufliche Karrierechancen woanders, Scheidung, Familienumzug oder Erbe: Eine Immobilie zu verkaufen erfordert nicht nur viel Vorbereitung, sondern auch Zeit. An einer schnellen und effizienten Abwicklung sind schließlich nicht nur Sie als Verkäufer interessiert, sondern auch der Käufer Ihres Objekts. Ob Fachwerkhaus, Doppelhaushälfte oder Grundstück – Ihre Immobilie soll mit dem besten Preis und ohne lange Wartezeit verkauft werden. Schließlich hängt der Verkaufsprozess und der Kaufpreis nicht nur von der Lage und dem Verkaufszeitpunkt ab, sondern auch von den unterschiedlichen Haustypen und Wohnungstypen.

Erfahren Sie hier mehr:

Einer der wichtigsten Schritte beim Immobilienverkauf ist die Bewertung der Immobilie:

Immobilienbewertung: Wertermittlung beim Immobilienverkauf

Sie wollen ein Grundstück kaufen und haben es nun mit der Veräußerung eilig? Oder Sie möchten ein Mehrfamilienhaus kaufen, um es dann lukrativ zu vermieten? Ihr Immobilienmakler unterstützt Sie auch bei der Immobilienbewertung, so dass Sie genug Zeit haben, um sich auf Ihre Zukunftspläne zu konzentrieren. Bei der Bewertung Ihrer Immobilie geht es nicht nur darum den Wert zu schätzen, sondern auch den Kaufpreis festzulegen. Hier spielen sowohl die Lage, als auch das Baujahr, die Ausstattung und die kulturellen Angebote in der Umgebung eine wichtige Rolle.

Erfahren Sie hier welche Faktoren den Kaufpreis beeinflussen:

Immobilien verkaufen in Weißensee: Immobilienmakler beauftragen oder Immobilie privat verkaufen?

Sollten Sie einen Immobilienmakler beauftragen? Oder Ihre Immobilie lieber privat verkaufen? Das ist eine der ersten und vor allem eine der wichtigsten Fragen. Denn fest steht: Am besten verkaufen sich professionell präsentierte Immobilien. Deshalb erzielen Makler auch die höchsten Verkaufspreise. Im Schnitt werden 72% aller Immobilien über Makler verkauft. Doch was genau sind die Aufgaben Ihres Maklers? Und warum lohnt es sich in einen Makler überhaupt zu investieren? Diese Fragen beantworten wir Ihnen hier.

72% aller Immobilien werden über Makler verkauft!

Aufgaben des Maklers: Exposé, Besichtigungstermine & Co.

Ein Makler berät Sie also nicht nur zu den Themen Immobilienbewertung, Steuern und Finanzen, sondern begleitet Sie auch durch den gesamten Verkaufsprozess. Dazu gehört nicht nur die Erstellung des Exposés, sondern auch die Durchführung von Besichtigungsterminen und die Abwicklung des Verkaufsprozesses. Außerdem: Sollten Sie einen anonymen Verkauf bevorzugen ist auch das möglich. Viele Makler sind auf Off Market spezialisiert und können so diskret Kaufinteressenten vermitteln.

Lese-Tipp! Off Market: Immobilien anonym und diskret verkaufen

Hier ein Überblick über die Aufgaben eines Immobilienmaklers:

  • Wertermittlung
  • Immobilienvermarktung
  • Erstellung eines Exposés
  • Durchführung und Planung der Besichtigungstermine
  • Kaufverhandlungen
  • Abwicklung und Aufsetzen des Kaufvertrags
  • Schlüsselübergabe

Privater Immobilienverkauf: Häufige Fehler

Den meisten Verkäufern fehlt es an wichtigem Know-How und Expertenwissen. Auch Verhandlungsgeschick und Verkaufstalent ist bei einer Immobilienveräußerung gefragt! Altbauwohnung, Bungalow oder Doppelhaushälfte – Achten Sie immer darauf, dass alle wichtigen Dokumente da sind! Die meisten Verkäufer unterschätzen nämlich den Aufwand und die viele Zeit, die für die Vorbereitung des Immobilienverkaufs wichtig ist. Auch Kosten werden oft falsch eingeschätzt und der Kaufpreis falsch verhandelt.

Lese-Tipp: Die wichtigsten Unterlagen: Vom Grundbuchauszug bis zum Energieausweis

Sollten Sie sich also für einen privaten Immobilienverkauf entscheiden, dann vermeiden Sie unbedingt diese Fehler:

  1. Schlechte oder zu kurze Vorbereitung
  2. Der Verkaufspreis der Immobilie ist falsch (etwa „damaliger Kaufpreis + x%“)
  3. Vermarktungsportale und Anzeigenseiten wahllos „zupflastern“
  4. Nur zu ausgesuchten Zeiten für den Interessenten erreichbar sein
  5. Mängel verheimlichen
  6. Zusatzkosten überschätzen (etwa für ein Wertgutachten, Renovierungen usw.)
  7. Die Immobilie kurzfristig verkaufen zu MÜSSEN

Häufige Fragen für Verkäufer*innen

Sie wollen ein Grundstück kaufen und haben es nun mir Ihrer aktuellen Immobilienveräußerung eilig? Oder Sie möchten ein Mehrfamilienhaus kaufen, um es dann lukrativ zu vermieten? Ob Charlottenburg, Pankow, Wilmersdorf oder Schöneberg– als Immobilienverkäufer gibt es bestimmte Fragen, die Sie sich stellen müssen. Wohin ziehen Sie nach einem erfolgreichen Verkauf? Gibt es eine Teilungserklärung und ein Vorverkaufsrecht? Und sind alle Instandhaltungskosten dokumentiert?

Hier sind die 9 Fragen, die Sie sich als Eigentümer vor dem Verkauf stellen müssen auf einen Blick:

  1. Haben Sie eine Anschlussimmobilie in Aussicht?
  2. Gibt es Renovierungs- / Sanierungsbedarf an der Wohnung?
  3. Sind alle Unterlagen und Dokumente vorhanden?
  4. Sind Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen?
  5. Sind Teilungserklärung, Gebäudeversicherung, Protokolle Eigentümerversammlungsprotokolle, Hausgeldabrechnungen, Aufstellung der Mieten, usw. vorhanden?
  6. Gibt es Aufstellungen über die Instandhaltung der Eigentumswohnung (Instandhaltungskosten)?
  7. Soll Inventar verkauft werden?
  8. Gibt es ein Vorkaufsrecht?
  9. Wert der Wohnung?

Ablauf: Bewertung der Immobilie, Besichtigung & Co.

Vor allem wenn das Ihre erste Immobilie ist, die Sie verkaufen, kann sich der Verkaufsprozess schwieriger gestalten, als gedacht. Viele Erstverkäufer unterschätzen den Aufwand, den es braucht um ein Objekt erfolgreich zu verkaufen. Auch der Zeitfaktor wird schnell unterschätzt, so wie die Kosten für Beantragung von Dokumenten & Co. Erfahren Sie hier, warum Sie auf keinen Fall auf die Wertermittlung verzichten sollten und welche Schritte auf Sie warten.

Immobilienwert ermitteln: Kriterien

Die Wertermittlung – Hier wird die Frage nach dem gewünschten Verkaufspreis und dem absoluten unteren Limit bei den Verkaufsverhandlungen geklärt. Ihr Makler wird langjährige Erfahrung haben und kann anhand von Lage, Ausstattung und üblichen Marktpreisen einschätzen, wie viel Ihr Haus in Köln-Altstadt wert ist.

Hier einige der wichtigsten Kriterien, die den Wert und somit den Verkaufspreis Ihrer Immobilie beeinflussen:

  • Lage
  • Infrastruktur / Umgebung
  • Größe
  • Ausstattung
  • Ausbauzustand
  • Sanierungen / Sanierungsbedarf

Ablauf: Beauftragung eines Gutachters, Besichtigungen & Co.

Ob Steglitz, Friedrichshain, Weißensee oder Prenzlauer Berg – Grundsätzlich ist die Beauftragung eines kostenintensiven Gutachters nicht notwendig und wird erfahrungsgemäß nur dann verlangt, wenn es mehrere Eigentümer gibt und sich hinsichtlich des Wertes Uneinigkeiten ergeben haben. Ist der Verkaufspreis fixiert, beginnt man mit der Vermarktung Ihrer Immobilie, in dem man Sie auf Immobilienplattformen im Internet sowie in regionalen Zeitungen inserieren. Interessenten werden sich direkt bei Ihrem Immobilienmakler melden. Natürlich erfolgen auch Besichtigungen und Verhandlungen, sodass Sie sich diesbezüglich keine Sorgen machen müssen. Wurde ein Käufer gefunden und seine Bonität überprüft, treffen sie sich gemeinsam mit ihrem Makler beim Notar, der die Abwicklung des Kaufvertrages übernimmt. Der Verkauf Ihres Hauses ist mit der Bezahlung und der Übergabe der Immobilie abgeschlossen.

Hier der Ablauf eines Immobilienverkaufs zusammengefasst:

  • Wertermittlung
  • Vermarktung der Immobilie
  • Besichtigung
  • Kaufverhandlung
  • Bonitätsüberprüfung
  • Abwicklung & Kaufvertrag
  • Übergabe

Berlin: Immobilien in der Hauptstadt

Hauptstadt, Universitätsstadt, historische Hochburg und als internationaler Standort ein attraktiver Wohnort für Familien, Paare, Singles und Studierende. Dementsprechend sieht sich Berlin mit einer kontinuierlich wachsenden Bevölkerungszahl durch Zuwanderung konfrontiert.

Wohnen in Berlin

Stadtteile heißen in Berlin Kiez. Wir stellen dir die schönsten Kieze der deutschen Hauptstadt vor und verraten dir, wo du die besten, hochwertigsten und exklusivsten Immobilien erstehen kannst, um dort dein neuen zu Hause einzurichten, oder welche Stadtteile sich am besten eignen um dort in einen Immobilie als Kapitalanlage zu investieren. Außerdem gewähren wir dir virtuell Einblicke in die schönsten Umgebungen Berlins.

Verkaufen, kaufen und leben in Berlin

Berlin bietet alles von Mode, Kunst, Finanzen, Start-ups, und die Liste geht weiter. Es gibt kaum eine Person, die ihre Leidenschaft in dieser 3,75 Millionen Stadt nicht finden würde. Dies zeigt sich auch in der Ausdehnung der Stadt und den verschiedenen Stadtteilen. Aus diesem Grund wird sie oft als‚ viele Städte in einer‘ beschrieben. Ein Spaziergang durch Berlin-Mitte ist ganz anders als in Kreuzberg und Prenzlauer Berg wird nicht oft mit Zehlendorf verwechselt.

Immobilien kaufen, vermieten und verkaufen in Berlin – Berlin ist nicht nur in Deutschland der „Place to be“, wenn es um Immobilien geht, in ganz Europa und weltweit ist Berlin bekannt. Neben London und Paris, ist Berlin der Hotspot in Europa für Europäer selbst, Touristen und Immobilien Investoren. Hier finden Sie den großen Überblick, zum Thema Immobilie kaufen, verkaufen, vermieten, Kapitalanlage und alles weitere, was über die Berliner Immobilienmarkt wissen müssen.