Kryptowährung und BitCoin – Jeder will seinen ersten BitCoin kaufen! Der Handel, Kauf und Verkauf von Kryptowährung bzw. von seinem bekanntesten Vertreter den BitCoin, ist für viele noch ein Buch mit sieben Siegeln. Verschiedene kostenlose Apps und Plattformen ermöglichen den Handel mit der „neuen“ digitalen Währung, das Prinzip und das Verständnis um die Funktionsweise ist allerdings noch immer ein großes Rätsel für viele. Wie bei vielen, gibt es in meiner täglichen Arbeit extrem viel zu tun, so dass auch am Wochenende kaum Zeit bleibt, sich mit neuen Themen zu beschäftigen und wenn dann nur sehr punktuell. Dem Thema Kryptowährungen und BitCoins hatte ich mich aber schon einmal gewidmet, vor vier Jahren, für mein zweites Buch (‚SMM – Social Media Marketing‘). Warum bin ich nicht dabei geblieben und hab Coins gekauft?

+ Kennst du schon?

 

Da ich immer ein Freuon spontan Ideen und Projekten bin, wollte ich mich diesmal im Thema Kryptowährung in all seinen Facetten widmen. Aber nicht in Form eines einzelnen Artikels, sondern in einem „Langzeit + Live Artikel“. Mein Einstieg in den Handel mit Kryptowährung, die ersten Erfahrungen, wie lese ich Charts, wie erstelle ich Analysen, wie funktioniert die Psychologie und what the hell is „Block Chain“? In meinem neuen kostenlosen Online Training könnt ihr mich begleiten, selbst Schlüsse ziehen und aus meinen Fehlern lernen.

Quick view

All in One: Video Tutorial zum Thema BitCoin, Krypto Währung & Block Chain für Beginner & Anfänger

Weitere Tutorials zum Thema Marketing, Medien & Co. findest du auf meinem Werbeagentur Youtube Channel.

Aktueller BitCoin Kurs

Nach dem Kurshoch von 2017 mit 16.892,34 $ (17.12.2017) setzt sich der BitCoin weiter durch.

Grundlagen zu BitCoin, Krypto Währung & Block Chain

  1. Video Tutorial: BitCoins kaufen und verkaufen
  2. Aktueller BitCoin Kurs
  3. Warum habe ich so lang mit dem BitCoin kaufen gewartet?
  4. Was verspreche ich mir von Crypto Währung?
  5. Was ist Kryptowährung? Wie funktioniert der BitCoin und Block Chain?
  6. Gibt es alternative Währungen zum BitCoin?
  7. Wie kauft man Crypto Währung online?
  8. Was ist eine Wallet?
  9. Plattform und Tauschbörsen im Vergleich, meine Empfehlung?
  10. Wie tauscht man Coins mit anderen?
  11. Wie bewahrt man seine BitCoins sicher vor Angriffen und Verlust auf?
  12. Kann der BitCoin crashen?
  13. Kann man mit dem BitCoin bezahlen?
  14. BitCoin News

Blättert man die aktuellen Nachrichten, sieht man in jedem Wirtschaftsteil BitCoins. Die einen sehen die Erfolgswelle, die anderen von einem Hype und wieder andere, schreiben vom großen Crash! Doch was ist Kryptowährung, nüchtern betrachtet? Willkommen in meinem neuen Artikel! Jeden Sonntag gibt es dann ein neues Update über BitCoins und andere Kryptowährungen, Trends und Perspektiven für die digitale Währung. Das hier ist mein Einstieg in die Welt der Crypto Währung. Sozusagen ein Live Erfahrungsbericht.

BitCoin Crash? Niemals. Die Digitalisierung ist und bleibt auf dem Vormarsch

Ein Zitat vom Ende des Artikels:

[…] weshalb man nicht mit einem Crash das BitCoin Hype rechnen sollte, das einfache Bezahlen ist heutzutage, gerade in Deutschland immer noch sehr schwer. Während andere Länder wie Schweden bereits Erfolgsmodelle haben und man in fast allen Geschäften, jeden noch so kleinen Centbetrag, mit der Karte bezahlen kann, liebt Deutschland Bargeld! Aber wie lange bleibt das noch so? Früher oder später werden die ersten Banken und großen Investmentfonds mit einspringen oder vielleicht auch Handelsketten.

 

Warum habe ich so lang mit dem BitCoin kaufen gewartet?

In meiner Agentur ist jede Woche viel los, am Wochenende ist man froh, wenn man zu etwas administrativer Arbeit kommt, Organisation oder als Geschäftsführer natürlich auch Kleinigkeiten, rund um Bäder, Drucker oder auch Kabel verlegen bzw. planen wenn neue Arbeitsplätze entsthen. Alles muss von jemandem geplant sein. Sich da noch großartig Gedanken über neue Investitionsmöglichkeiten zu machen, ist immer nur im beschränkten Rahmen möglich. Das Thema Kryptowährungen und insbesondere BitCoin hat mich aber schon länger fasziniert. Besonders weil ich sehr viele Freunde habe, die auch „Nerds“ sind. Relativ früh mit dem Thema beschäftigt haben sich aber nur ein paar, nicht einmal eine Handvoll würde ich sagen. Heute profitieren sie aber extrem von dem, was sie früh in alternative, digitale Währungen investiert haben.

Dabei geht es gar nicht um große Investitionssummen sondern eher um die zeitliche Investition bzw. das Engagement sich einem so jungen Thema wie BitCoins und Kryptowährung zu widmen. Hättest du damals in Apple Aktionen investiert… hättest du damals in BitCoins… stop! Noch ist es nicht zu spät, denn aktuell reden alle drüber, doch handeln, tun die wenigsten. Heute sprechen sie alle ungern über Geld, warum wohl? Der BitCoin war vor drei Jahren noch 5 $ wert.

Fünf lausige Dollar!

Anfang 2017 stand die Währung schon bei 1.000 $. Ende des Jahres, im Dezember 2017, stand sie kurz vor der 20.000 $ Marke (16.892,3398 $ [17.12.2017]). Ein extrem großer Hype, der mehr und mehr Nutzer zu Kryptowährung zieht. Obwohl das Thema in den Medien extrem präsent ist, gibt es nur wenige Menschen die sich wirklich damit auseinandersetzen und bereits Geld in einer eigenen Wallet sammeln. Wallet, darüber habe ich schon vor Jahren im Buch geschrieben, damals ging es noch um digitale Währungen im Bezug auf E-Commerce und Online Shops. Heute haben sich die digitalen Währungen so etabliert, dass ich mir selber beim Schreiben dieses Artikels die Frage stelle, warum zur Hölle bin ich nicht vor Jahren dabei geblieben?

Aktuell ist die Verkaufsphase nach dem Hoch im Dezember 2017 vorbei. Ein BitCoin ist wieder runter auf ein paar tausend Dollar. Jetzt wird sich der BitCoin wieder aufbauen. Let’s go! Starten wir unser Langzeit Experiment für unsere Leser: Wie handelt man BitCoins von A-Z?

Aus Fehlern kann man lernen! Jetzt investieren oder für immer ärgern

Hier sind wir auch schon bei einem wichtigen Thema von Kryptowährung, du solltest nur das Investieren, was du als Spielgeld siehst. Denn obwohl die Kurse steigen, ist es wie bei jedem Spiel, Geld kann verloren gehen. Wer das dann immer noch rein als „Erfahrung im Investment“ oder in der dezentralen Lagerung von Verantwortung sieht, der sollte investieren!

Was verspreche ich mir von Crypto Währung? Warum will ich dabei sein?

Wie eben schon beschrieben, beschäftige ich mich auf zu früh mit digitalen Trends. Sowie mit den digitalen Währungen vor über vier Jahren. Als armes Kind aus der Arbeiterklasse fehlen mir natürlich die nötigen Millionen um direkt im großen Stil einzusteigen, jedoch kann man auch mit kleinen Mitteln die Techniken und Funktionen verstehen. Allein der Wert, die Systematik um Blockchain, BitCoin und Kryptowährungen zu verstehen, ist die Investition für mich bei weitem wert.

Bei Kryptowährung geht es nicht nur darum, schnell im Internet Geld zu verdienen. Vor allem geht es darum sich ein langfristiges Investment aufzubauen. Wie eine Handvoll Freunde, die bereits vor zwei oder drei Jahren mit dem Kauf von BitCoins begonnen haben, ist es kein Geschäft das über Nacht Millionäre hervorruft. Auch für sie hat es zwei bis drei Jahre gedauert, bis sich der Erfolg der BitCoins wirklich ein gespielt hat. So richtig los ging es dann 2016, der Kurs stieg immer weiter bis er 2017 schon bei 1.000 US-Dollar stand. Im Laufe des Jahres ging es dann auf unglaubliche fast 17.000 $. Im Januar ging der Hype ein wenig zurück, bis zur Marke von 4.150 $. Aktuell bewegen wir uns wieder bei 8.000 $. Doch stop, worum geht es eigentlich genau bei Kryptowährung.

Was ist Kryptowährung? Wie funktioniert der BitCoin und Block Chain?

Ohne zu tief in die technischen Details zu gehen, beschäftigt sich Kryptowährung mit einer dezentralen Verwaltung bzw. Verknüpfung von gleichberechtigten Daten. Dadurch werden einzelne Institutionen umgangen, die z.b. feste Währungskurse beschließen. Kryptowährung orientiert sich an einer neuen Technologie namens Block Chain.

Block Chain Technologie in einfach: So funktioniert Block Chain

Kann man so komplexe Systeme wie Block Chain einfach erklären? Ja natürlich! Eine Block Chain ist immer nur ein Prozess, der wie beschrieben dezentral organisiert ist, also nicht von einer Person bestimmt wird und der jeweils auf den Ergebnissen der anderen aufbaut. Kettenglied für Kettenglied (Stein für Stein). Wenn man das ganz einfach sieht, könnte es sein großes Steuerbüro sein, in denen die verschiedenen Abschlüsse der einzelnen Filialen oder sogar Handelsvertreter zusammenlaufen. Noch ein wenig moderner, mit noch weniger einzelner Institution, ist Wikipedia. Das System beruht auf verschiedenen Erkenntnissen und Erfahrungen von Personen, die aufeinander aufbauen – Block Chain. Das System selbst braucht dabei (theoretisch) keine Person die es anführt oder leitet. Selbst die Rezension und die Bewertung der einzelnen Informationen bzw. Seiten auf Wikipedia werden durch Freiwillige gemacht, die sich selbst organisieren. Denkt man diesen Prozess noch weiter, ist man bei Block Chain und dem Konzept der Kryptowährung.

Der Code der Kryptowährung beinhaltet verschiedene Hashs, die sich wiederum mit den anderen decken. Dadurch können die verschiedenen Pakete zusammenarbeiten. Die Erklärung ist sicher komplexer aber zeigt in ihrer einfachen Form, wie so eine Kette aus Informationen funktioniert. Der Code wird dabei, so wie das Beispiel der Buchführung, immer umfangreicher. Durch die dezentrale Verwaltung und Organisation der Daten, ist jeder selbst ein Teil der Währung.

Wer Block Chain genau verstehen will, für den habe ich hier noch zwei Videos. Das eine ist von Deutsche Welle und erklärt in knapp 3 Minuten worum es bei der Technologie geht. Wer genau verstehen will, die die technische Umsetzung und Mathematik funktioniert, für den haben ich noch ein starkes Video von Dr. Julian Hosp über Block Chain.

DW Erklärungsvideo: Was ist eine Block Chain?

„Die Blockchain-Technologie könnte die Finanzwelt und Verwaltungen revolutionieren. Banken, Notare oder die GEMA würden überflüssig, weil Computernetzwerk sämtliche Transaktionen überwachen. Aber wie geht das?“

Expert Level: Dr. Julian Hosp über Block Chain Technologie und Mathemathik

Dr. Julian Hosp ist nicht nur Youtuber sondern auch Autor. In diesem Video erklärt er in 16 Minuten worum es bei der Block Chain Technologie geht.

Exkurs in die Anfangszeit: BitCoin Mining

Als der BitCoin noch ein Thema für wenige, technisch hoch versierte Menschen war, wurden BitCoins noch gemint. In diesem Prozess werden BitCoins durch die Berechnung der Codes generiert, der Besitzer erhält dadurch immer weitere BitCoins. Der Prozess hat dann aber gestoppt, als die Produktionskosten zu hoch wurden. Denn je komplexer der Prozess (Code, Block Chain) ist, desto länger dauert die Berechnung. Irgendwann ist die Rechnung der Strom und Investitionskosten nicht mehr deckungsgleich mit den Gewinnen aus dem Mining Prozess der BitCoins.

BitCoin Mining Extrem! Thema bei Galileo (Pro7)

„Zu Besuch in der Bitcoin-Mine: Hier fließt die virtuelle Währung in Millionenhöhe.“

Doch beschäftigen wir uns nicht länger mit der Produktion von Kryptowährung sondern mit dem Kauf und dem Handel!

Gibt es alternative Währungen zum BitCoin?

Die meisten kennen den BitCoin. Diese Währung ist heute die bekannteste Kryptowährung und sie ist durchaus zu vergleichen, mit dem amerikanischen US-Dollar. Auch sehr viele Online Vergleiche für Kryptowährungen und Portale orientieren sich an dieser Währung. In ihr stecken schon Unsummen an Investitionskapital aus der ganzen Welt. Neben dem BitCoin, der schon sehr lange im Markt ist, gibt es natürlich immer wieder neue Währungen. Zur Zeit schießen sie wie Pilze aus dem Boden, vor allem in Steuerparadiesen. Egal ob es Kryptowährungen aus Dubai sind, Shanghai oder Hongkong. Auch die Handelsplattformen befinden sich hier in den einschlägigen Steuerparadiesen.

Wer selbst in den Kauf und Verkauf von BitCoins einsteigen will, der muss sich früher oder später auf einer Plattform registrieren. Die meisten Plattformen befinden sich dabei natürlich im Ausland. Mit verschachtelten Systemen, registrierter Firmenadresse in London, Büros in der 38 Etage in einem anonymen Hochhaus in Shanghai und mit Überweisungsadresse nach Estland. Wie schon zu Beginn des Artikels gesagt, Kryptowährung sollte für jeden ein Spiel sein, hier besteht immer die Gefahr eines Crashs. Auf diese Frage kommen wir auch noch später, kann der BitCoin crashen?

Viel wichtiger ist es um die Frage zu beantworten: Wie kaufe ich eigentlich BitCoins oder Kryptowährung? Im Internet gibt es wie gesagt verschiedene kostenlose Apps, Angebote und Plattformen, die den digitalen Handel von Kryptowährung ermöglichen. Hier die besten zu finden, ist im Dschungel aus Angeboten natürlich relativ schwierig. Deshalb habe ich auch irgendwann angefangen diesen Artikel zu schreiben, damit der ein oder andere, einen ehrlichen Erfahrungsbericht bekommt, direkt von Stunde Null! Denn heute starte ich mit dem Handel von BitCoins im Live Format, endlich ist alles registriert und verifiziert. Heute ist meine erste Überweisung rausgegangen, ich teste es einmal mit 200 €. Warum? Es soll für Jedermann machbar sein! Wenn du im nächsten Monat ein paar Überstunden machst und du ein bisschen Geld extra hast, warum nicht investieren?

Kryptowährung als Alternative zum teuren Aktienhandel

Der Handel mit Kryptowährung macht das Anlegen so einfach wie noch nie, natürlich gibt es auch viele andere spannende Konzepte, sowie Immobilieninvestition, die unter mehreren Anlegern aufgeteilt wird, so dass man auch mit 500 € oder 1.000 € in das Immobilieninvestment einsteigen kann.

Kontowährung sind allerdings deshalb interessant, weil sie so schnell und digital sind, dass man als junger Mensch einen hohen Marktvorteil hat in der Analyse. Wenn man das System einmal verstanden hat und die Funktionsweise, sowie die Psychologie hinter der Kryptowährung, kann man sich extreme Vorteile verschaffen, besonderst im Vergleich zu älteren Anlegern. Ebenso sind die Anschaffungs- und Transaktionskosten im Verhältnis zu einem Aktienportfolio wesentlich geringer. Aktien lohnen sich für Menschen  mit viel Investitionskapital, denen Transaktionskosten von einem Paar 1.000 € nicht schaden (großes Trading). Gleichzeitig werden Millionen Gewinne erwirtschaftet, in wenigen Minuten. Wem das Kapital fehlt, der kann mit Kryptowährung schon mit einem Euro einsteigen. Lohnt sich das? Ja!

Überleg dir einmal, du hättest deinen Euro vor Jahren in einem BitCoin investiert und ihn für zwei Cent das Stück gekauft. Dann hättest Du jetzt 50 BitCoins und hättest sie im Dezember 2017 für 850.000 $ verkaufen können. Jetzt ist der Euro schon ganz interessant oder? Schauen wir uns jetzt genau an, wie kaufe und verkaufe ich Kryptowährung.

Wie kauft man Crypto Währung und BitCoins online?

Kryptowährung gibt es nicht im Supermarkt. BitCoins kann man noch nicht an der Tankstelle kaufen als Geschenkgutschein und leider gibt es auch noch keine Straßenhändler, die die einen BitCoin an einer dunklen Brücke verkaufen. Doch wie kaufe ich jetzt ein BitCoin? Die Antwort, du brauchst einen wallet.

Was ist eine Wallet?

Eine Wallet ist sowas wie dein Portemonnaie, deine digitale Geldbörse. In ihr sammelst du dein Geld und kannst es nach Belieben ausgeben tauschen oder weiterleiten. Die Wallet hast du nicht nur auf deinem Notebook sondern auch auf deinem Handy. Kryptowährung musst du absichern, das ist sehr wichtig und zu diesem Punkt kommen wir auch später noch! Zunächst musst du dich also, egal ob am Notebook oder am Handy, anmelden und auf einer Plattform registrieren. Für die Registrierung brauchst du verschiedene Daten.

  • Vollständiger vor und Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort

Danach bekommst du je nach Plattform zunächst einen Verifizierungscode via E-Mail. Diesen musste online eintragen, um zunächst deine E-Mail-Adresse zu bestätigen. Nach der Bestätigung deiner Email-Adresse, kommst du einen Schritt weiter.

  • Verifizierung der E-Mail Adresse

Nun musst du deine Handynummer eintragen um auch dein Mobiltelefon anzumelden. Deinen zweiten Verifizierungscode bekommst du nun via SMS. Diesen gibst du erneut auf der Online-Plattform ein und damit hast du dich als Person zunächst digitale identifiziert.

  • Verifizierung der Telefonnummer

Im dritten Schritt folgt noch die Identifikation anhand eines Personalausweises, Passports oder Führerscheins. Für diese Stufe der Verifizierung schnappst du dir ein gültiges Ausweispapier und startest die Verifizierung online. Meistens bekommst du nun ein kleines Popup in dem du gebeten wirst deine Webcam zu starten. Im nächsten Schritt zeigst du deinen Führerschein, Passport oder deinen Personalausweis in die Kamera, gut lesbar mit Vorder- und Rückseite. Ein kleiner Tipp, du solltest darauf achten, dass du im guten Licht bist, da die Ausweisdokumente elektronisch analysiert werden. Nach ein paar Sekunden hat die Software dein Ausweisdokument gescannt und du bist verifiziert.

  • Verifizierung deiner Ausweisdokumente

Mach dir keine Gedanken wenn es ein paar Mal nicht klappt, bei meiner ersten Anmeldung habe ich ca. 7 Versuche gebraucht, bis ich mein Ausweisdokument endlich richtig in die Kamera erhalten habe. Am Anfang habe ich es mit dem Führerschein probiert, hat nicht so gut funktioniert, später noch mal mit dem Personalausweis.

+ Kennst du schon?

 

Kryptowährung Plattform und Tauschbörsen im Vergleich, meine Empfehlung?

Nachdem ich mir über die letzten zwei, drei Wochenenden genauer verschiedene Plattformen für Kryptowährungen angeschaut hab, natürlich auch ein paar Freundin fragte, hatte ich nun zwei, zwischen denen ich mich noch entscheiden wollte. Wo liegt der große Unterschied? Die eine Firma ist wieder eine, mit dem klassischen Konzept des Steuerparadies zwischen London und Estland, die andere mit Sitz in Deutschland. Wofür soll man sich nun entscheiden?

Tipp: Es ist nicht Deutschland (für alternative Währungen):

BitCoin.de, die deutsche Handelsplattform für Kryptowährung

Auf bitcoin.de könnt ihr BitCoins handeln, so wie der Name schon sagt. Wie beschrieben, liegt der Vorteil daran, dass ihr auf bzw. mit einer Firma handelt, die ihren Sitz in Deutschland hat. Damit hat man auch immer Rechtssicherheit im Streitfall und kann beispielsweise durch deutsche Gerichte klagen, sollte es einmal Probleme oder Verwerfungen geben. Das kann man natürlich bei einer Firma, mit Sitz im Steuerparadies und Büros in anonymen Hochhäusern nicht (so leicht). Dies ist zunächst ein wichtiges Entscheidungskriterium, dann hat man sein Geld einmal investiert, wird man aus Erfahrung eher selten die Plattform wechseln. Das ist so einfach wie beim Stromanbieter, wenn man einmal „zufrieden“ ist bzw. keine großen Beschwerden hat, warum sollte man wechseln? Ich habe mein privates Konto seit über 20 Jahren bei derselben Bank. Ich habe tatsächlich keine Ahnung wie viel Kosten ich jedes Jahr bezahle, aber ich bin da. Bevor wir uns also auf etwas einlassen, sollten wir wissen, worum es geht! Bei einer deutschen Handelsplattform haben wir, wie gesagt, rechtliche Sicherheiten, die man im Notfall spielen kann. Und wie wir alle wissen, Verträge werden nicht für die guten Zeiten gemacht, sondern für die Situationen, in denen es nicht gut läuft. Wer seine Crypto Währung einmal durch technische Probleme verliert, wird es schwer haben eine Firma in einem Offshore Paradies zu verklagen. Darin liegt der Vorteil einer deutschen Handelsplattform.

Der Nachteil, wenn ihr nur hier handelt, habt ihr keinen Zugriff auf andere Währungen außerhalb des BitCoins. Denn auf bitcoin.de könnt ihr nur mit BitCoins handeln.

Clinbase, internationales Handeln von Coins aller Art

Wer mit verschiedenen Kryptowährungen handeln will, für den habe ich folgende Empfehlungen: Coinbase. Die Plattform erlaubt das Handeln mit verschiedenen Währungen, ist in mehreren Sprachen verfügbar, darunter auch Deutsch und sie ist sehr einfach vom Notebook aber auch vom Smartphone aus (kostenlose App) abrufbar. Auf der Plattform kann man mit verschiedenen Kryptowährungen handeln und diese miteinander tauschen. Der Nachteil, der Sitz der Firma ist wie gesagt nicht in Deutschland und damit auch juristisch schwer angreifbar im Streitfall.

 

Eine mögliche Symbiose für Menschen, die auf Nummer sicher gehen wollen: Für Spekulationen, nehmen wir Coinbase und für unsere sichere Bank, die Lagerung von BitCoins, den deutschen Handelsanbieter. So hat man immer ein wenig Kapital auf der sicheren Kante, dass man binnen von Sekunden transferieren kann, mit seiner Wallet auf eine andere Plattform oder an Freunde und Geschäftspartner. So hat man trotz Kryptowährung die Sicherheit einer deutschen Plattform, kann sich aber trotzdem im internationalen Handel bewegen, in Sekundenschnelle.

Wie tauscht man Coins mit anderen?

Das Tauschen ist ganz einfach und mit extrem wenigen Klicks gemacht. Tauschen kann man aber nicht nur wie beschrieben auf eine Handelsplattform, Kryptowährung lässt sich auch nutzen um Transaktionen zwischen Freunden zu tätigen oder um in Geschäften zu bezahlen. In Berlin gibt es einen ganzen Straßenzug mit Geschäften, die sich auf die Bezahlung mit BitCoins spezialisiert haben. Hier findet man auch ein paar Urgesteine der deutschen BitCoin Szene, kaum erkennbar, mit Notebook und Latte Macciato im Berliner Kaffee.

Den Tausch vollzieht man ganz einfach über seine Wallet. Wer Transaktionen und Geldüberweisungen bereits mit Paypal tätig, dem wird die Einfachheit schnell klar sein. Statt wie bisher bei einer Bank die Transaktionsdaten für eine Auslandsüberweisung einzugeben, dazu gehören

  • Name
  • Straße, Hausnummer
  • Postleitzahl, Ort
  • IBAN
  • BIC
  • … und natürlich noch ein bis zwei Tage Bearbeitungszeit.

Führt man Transaktionen mit Paypal aus, sind sie binnen von Sekunden erledigt. Egal von welchem Land in welches Land, jeder Betrag ist mit ein paar Mausklicks transferiert. So ähnlich kannst du dir jetzt auch die BitCoins vorstellen, wenn du eine Wallet hast und ich eine Wallet habe, haben wir in Sekunden bezahlt oder getauscht.

Hier ist ein weiterer Vorteil zu sehen, weshalb man nicht mit einem Crash das BitCoin Hype rechnen sollte, das einfache Bezahlen ist heutzutage, gerade in Deutschland immer noch sehr schwer. Während andere Länder wie Schweden bereits Erfolgsmodelle haben und man in fast allen Geschäften, jeden noch so kleinen Centbetrag, mit der Karte bezahlen kann, liebt Deutschland Bargeld! Aber wie lange bleibt das noch so? Früher oder später werden die ersten Banken und großen Investmentfonds mit einspringen oder vielleicht auch Handelsketten. Das Bezahlen ist super einfach, geht schnell und hat kaum Verzögerung. Alles was man braucht ist ein Smartphone, das in entwickelten Ländern fast jeder hat.

Wie bewahrt man seine BitCoins sicher vor Angriffen und Verlust auf?

Diesen Punkt will ich nach einem Gespräch mit einem befreundeten Händler kurz mit einbringen. Wir alle werden jetzt denken, okay, wenn wir eine App haben auf unserem Smartphone, dann müsste diese doch sicher sein, oder? Geht so. Wer sich ein wenig Coins gespart hat, der hat ein hohes Risiko, das Angriffe auf den eigenen Rechner oder auf das eigene Smartphone die eigene Wallet leeren. Ebenso ist das Guthaben weg, wenn man durch dumme Aktionen das physische Medium als Datenträger verliert und kein Back Up der BitCoins hat. Ab einer bestimmten Menge, die ganz individuell bemessen wird, sollte man sein Geld sicher zurücklegen. Da ich nach dem wenigen Wochen noch kein Profi bin, halte ich mich mit genaueren Kommentare natürlich etwas zurück, will nur kurz einen Einblick geben:, Profis legen ihre Daten sicher auf einen Speicher, der nie (!) mit dem Internet in Berührung kommen wird. Wenn man auch nur eine Schnittstelle offen hat, kann es in Sekunden passieren, dass alles weg ist. Auch das beste System hat Lücken. Die sicherste Methode ist deshalb immer einen Datenträger, der nie eine Verbindung zum Internet haben wird. Auf diesem Datenträger kann man alles sicher lagern, wie ein Safe. Braucht man Zugriff auf das eigene Kapital, hat man jederzeit die Möglichkeit durch Datentransfers via SD-Karte, USB-Stick, usw.

Für uns als Anfänger und Beginner im BitCoin Handel, reicht es aber absolut, auf die bestehenden Techniken zu vertrauen. Schließlich sind unsere 200 € ja nur Spielgeld!

Kann der BitCoin crashen?

Die Frage ob der BitCoin oder Kryptowährung im Allgemeinen crashen kann, ist nicht einfach zu beantworten, niemand kann in die Zukunft schauen, Rückschlüsse sind im Nachhinein immer einfacher. Doch wie eben erwähnt, ist das Spekulationsobjekt kein hundertprozentiges Spekulationsobjekt, denn Kryptowährung ermöglicht den einfachen Handel von verschiedenen Beträgen, zwischen verschiedenen Menschen oder Unternehmen, zwischen verschiedenen Ländern und Kontinenten. Das System wurde bereits in so vielen Schriften und Abhandlungen der vergangenen Jahrzehnte prognostiziert (selbst von unerfahrenen Nerds wie mir), dass es fast undenkbar ist, dass sich die digitale Währung nicht durchsetzen wird.

Digitalisierung durchdringt alle Branchen, auch die Finanzwelt

Bisher haben sich alle Aspekte der Digitalisierung in unserer gesamten Gesellschaft durchgesetzt, sie durchdringen jeden einzelnen Bereich. Seines die soziale Netzwerke, die unsere Welt aus Information und Geschwindigkeit der Informationsübermittlung verändert haben, die zwischenmenschlichen Beziehungen, die Digitalisierung in der Industrie. Heute arbeiten über 350 Roboter auf 10.000 Mitarbeiter in Deutschland, damit sind wir nach Südkorea und Japan auf Platz 3 in der Welt. Die Digitalisierung steckt aber auch in jedem Auto, in jedem Fahrassistenzsystem. Die Digitalisierung steckt ebenso in unserem Kaufverhalten, die Innenstädte sterben aus und Onlineshops florieren. Fernsehwerbung besteht fast nur noch aus Internetseiten oder Portalen, die ihre Services und Dienstleistungen online anbieten.

Wer glaubt, dass sich im Bereich der Währungen keine Digitalisierung durchsetzen wird, der denkt falsch. Börsen arbeiten heute nicht mehr im Minutentakt, längst nicht mehr im Sekundentakt. Nanosekunden, das ist der Zeitfaktor um den es geht. Wenn wir über einen Crash reden, dann vielleicht in 50 Jahren, so wie es jedes gesunde Wirtschaftssystem ab und an macht. Wir hatten auch große Krisen in den Zwanzigern, die Ölkrise in den Siebzigern oder die Wirtschaftskrise vor kurzem. Krisen und Spekulationen werden immer auftauchen, vielleicht stürzt der BitCoin irgendwann von 100.000 auf 50.000 €, wer weiß es. Kryptowährung wird sich dennoch durchsetzen und wird irgendwann unser umständliches System aus Bargeld, Münzen, Scheinen, Kreditkarten und Bankkarten ersetzen – versprochen.

Was sagt Herr Dr. Julian Hosp zum Crash?

Kann man mit dem BitCoin bezahlen?

Zurück von der großen Spekulation um die Zukunft des BitCoin zum realen Leben und Kryptowährung im Alltag.

Pay Local: Bezahlmodelle in Berlin Mitte

Pommes, Burger, neue Schuhe oder auch die nächste Reise? Vieles lässt sich schon seit Jahren mit dem BitCoin bezahlen. Schon vor dem großen Hype, konnte man z.b. in Berlin ganz einfach sein Burger Menü mit einem BitCoin bezahlen. Den Latte Macchiato im Café oder auch den exklusiven Cocktail in der Szene-Bar. BitCoins war gerade für Trendbezirke in Berlin-Mitte ein wundervolles neues Instrument für Marketing, besonders in einer jungen, digitalen Zielgruppe. Dass ich der BitCoin einmal so entwickelt? Wer hätte es gedacht? Mit Sicherheit auch niemand in Berlin, gehofft haben sie aber alle. Und sie hatten recht!

Let’s go: Wir starten unser BitCoin Langzeit Projekt live

Heute ist Tag eins und ich habe mich nach zwei oder drei Wochen endlich dazu entschieden zu starten. Obwohl ich mich heute eigentlich um die Agentur kümmern wollte habe ich mich voll und ganz auf das Thema gestürzt, von der Anmeldung bis zur Verifizierung und bis hin zum Start für meinen Langzeit Artikel.

Die Anmeldung hat mich etwa 15 Minuten gekostet, danach habe ich von meinem Bankkonto 200 € überwiesen, direkt an eine Bank in Estland, mit Verwendungszweck. In 1 bis 2 Tagen sollte mein Geld gutgeschrieben sein, ab da kann ich mich auch täglich von mein Handy setzen und die neuesten Kurven und Statistiken der BitCoins beobachten. Wohin entwickelt sich der Kurs, welche andere Währung ist interessant? Schauen wir mal was unser Bankkonto sagt!

Wer selber Bock hat auf BitCoins einzusteigen, oder ein Krypto Währung zu investieren, der kann jetzt dabei bleiben und sich jeden Sonntag neue Updates holen! So kannst du aus meinen Fehlern lernen und dein Geld noch gezielter investieren! Wer Fragen hat oder Anregungen, schreibt gerne in die Kommentare und ich gebe euch sofort Feedback!

World News zu BitCoins und Krypto Währung

Bitcoin Blog

Unter anderem geht es im Bitcoin Blog um „Die Sache mit den illegalen Daten auf der Blockchain …“ und „Die Woche der Lapps: Blockstream präsentiert Infrastruktur für Lightning“ . Alle wichtigen Schlagzeilen im Überblick:

Alt Coin Spekulant

Im Alt Coin Spekulant wird geschrieben über „TEND: alles andere als eine normale Investition“ und „ORS: Hypersmart Contracts“ . Die Artikel der Woche:

Crypto Ticker

Der Crypto Ticker berichtet über““Vitalik Buterin und OmiseGO spenden eine Million US-Dollar an Ugandische
Flüchtlingsfamilien““ und „Heizgerät und Mining-Hardware in einem: Qarnot’s QC1“ . Alle neuen Headlines:

BTC

ImBTC geht es in dieser Woche um „Litauen wird Krypto: Zahlungen im Geschäft längst Normalität“ und „Huobi Pro öffnet seine Tore in Südkorea“ . Die Schlagzeilen im Überblick:

Börsenkurse BitCoin & Kryptowöhrungen

Stand: 02. April 2018

Name Kurs +/- %
Bitcoin 6.977,93 157,24 2,31 %
Ethereum 388,4449 9,47 2,50 %
NEM 0,2175 0,01 2,67 %
Bitcoin Cash 667,9147 23,87 3,71 %
Litecoin 119,1723 4,08 3,55 %
Binance Coin 11,7777 0,7 6,33 %
Qtum 14,2217 0,58 4,22 %
EOS 5,7675 0,13 2,37 %
Cardano 0,1529 0 1,35 %
Neo 48,7327 1,21 2,54 %
Ripple 0,4881 0,01 2,03 %
Monero 180,8764 4,11 2,33 %
Tron 0,0341 0 6,78 %
Dash 300,5842 -1,92 -0,63 %
Tether 1,0003 0 -0,12 %
Iota 1,0242 0,03 3,15 %
OmiseGO 8,7087 0,48 5,80 %
ICON 2,0845 0 -0,21 %
Lisk 7,4285 0,19 2,59 %
Bitcoin Gold 41,5999 0,54 1,32 %
Zcash 193,7071 8,73 4,72 %
Verge 0,0452 0 -1,05 %
Dogecoin 0,0028 0 1,50 %
QASH 0,5966 0,01 1,70 %
KuCoin Shares 2,2813 0,04 1,66 %
Ark 2,0402 0,11 5,74 %
Loopring 0,3622 -0,01 -2,47 %
Ethereum Classic 14,0284 0,4 2,92 %
VeChain 2,6259 0,37 16,34 %
Stellar 0,2155 0,01 5,41 %
Siacoin 0,0104 0 3,05 %
Aeternity 1,47 0 -0,10 %
Status 0,0903 0,01 7,19 %
Decred 40,6695 1,23 3,13 %
Augur 25,2743 0,68 2,75 %
0x 0,5166 0,01 1,51 %
Komodo 2,5854 0,24 10,39 %
Veritaseum 125,218 -3,81 -2,95 %
MonaCoin 3,21 0,17 5,49 %
DigiByte 0,0176 0 1,79 %
Factom 20,0584 0,81 4,22 %
Nebulas 4,857 0,12 2,58 %
Golem 0,2001 0,01 3,71 %
Hshare 5,6846 0,19 3,51 %
Walton 9,7566 0,22 2,32 %
Aion 1,9964 0,07 3,48 %
Ardor 0,2275 0,01 6,02 %
Cryptonex 4,8941 0,19 3,93 %
PIVX 3,7626 0,17 4,85 %
RChain 0,9929 0,05 5,73 %
XPlay 0,355 0,07 23,90 %
Bytecoin 0,0022 0 0,94 %
Steem 1,516 0,08 5,51 %
BitShares 0,143 0,01 11,23 %

Finanzen.net

Update: Geheimtipp? BT / Ethereum Echo bei hohem Kurssprung

Bei der Recherche ist mir durch die Überlagerung von Ebenen in Photoshop eine interessante Idee gekommen. Durch die Überlagerung lassen sich Kurse einfach übereinander stapeln und vergleichen. Dabei ist mir zum Jahreswechsel, Anstieg und Fall des Bitcoin eines aufgefallen, das Ethereum Echo. Mit leichtem Verzug spiegeln sich die Kurse des Bitcoins im Eutherum wieder. Könnte diese Verzögerung beim nächsten großen Bitcoin Kurssprung 2018 / 2019 den selben Effekt auslösen? Wenn ja, würde ich investieren.

Jetzt selbst Coins kaufen und verkaufen

+ Empfehlung

+ Kennst du schon?