In meinem neuen Tutorial schauen wir uns an wie Adobe InDesign in seinen Grundlagen funktioniert! Textboxen miteinander verknüpfen, Text auf mehrere Seiten verteilen, mit Rahmen arbeiten, Linien und Linienstärken festlegen aber auch Schriften in InDesign.

+ Kennst du schon?

 

Ich wollte einen einfachen Kalender! Das Tutorial Video entstand, weil ich letzte Woche kein Kalender gefunden habe, geplant hatte ich mir eigentlich, dass ich demnächst einen großen Kalender in unserer Agentur hängen habe, indem ich die wichtigsten Termine und Daten ganz einfach eintragen kann. Ohne komplexes Projektmanagement, ohne Software Tools, ein einfacher Kalender für 2018 und alle Monate, von Januar bis Juni, Juli August und Dezember.

Da es im Internet keine passende Sammlung für mich gab, habe ich mir schnell selbst einen Jahres- bzw. Monatskalender mit InDesign gemacht und dabei kam mir die Idee, ich sollte es aufnehmen! Denn anhand eines Kalenders kann man hervorragend alle Grundlagen von InDesign lernen:

  • Projektdatei erstellen
  • Rahmen und Boxen
  • Linien und Stärken
  • Seiten anlegen
  • Texte miteinander verknüpfen
  • Schriftart und Schriftgröße

Schau dir jetzt meine kostenlosen Online Kurse zu InDesign, Photoshop und Co. auf Youtube an: Lukinski Werbeagentur.

Video Tutorial: Fallbeispiel Kalender erstellen

Wenn du dir den fertigen Kalender einfach herunterladen willst, findest du hier meinen Artikel Kalender 2018 PDF und Druck.

InDesign: Layout für Magazine, Broschüren, Hefte und Magazine.

InDesign ist ein hervorragendes Tool um komplexere Layout zu erstellen die auf mehreren Seiten verteilt sind. Das sind z.b. Imagebroschüren, Magazine aber auch ganze Bücher. Wer mich schon etwas länger verfolgt, hat das ein oder andere Buch von mir gesehen – jedes einzelne, erstellt mit InDesign! Zunächst würde man denken, dass es ziemlich schwierig ist, denn InDesign ist sehr komplex aufgebaut bei der ersten Betrachtung. Die Oberfläche der Software hat sehr viele verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, sehr viele Werkzeuge aber viel braucht ihr garnicht!

  • InDesign verwendet man für Layout und Gestaltung
  • Magazine, Imagebroschüren, Bücher, uvm.
  • Oberfläche ist zunächst komplex
  • Wichtige Werkzeuge sind einfach zu erlernen

InDesign ist ein wenig wie Photoshop, ihr habt zwar viele Funktionen aber im Alltag einer Werbeagentur, Social Media oder Online Marketing Agentur, braucht ihr nur die wenigsten Tools und Werkzeuge wirklich im Grafikdesign.

Anhand des Kalenders sieht man eigentlich alle wichtigen Funktionen, von der Nutzung von Rahmen bis hin zu Linien, Text, Textboxen und natürlich auch der Erweiterung bzw Verknüpfung von einzelnen Textboxen. Am Ende wird unser Layout auf mehrere Seiten dupliziert und noch eins sein angepasst. Wenn du jetzt InDesign lernen willst, schau dir mein neues Video Tutorial an mit allen Grundlagen die du für das Design in InDesign brauchst!

Wer nutzt InDesign? Grafikdesigner, Werbeagenturen und Verlage

Wie eben anhand meines Buchdesigns beschrieben, ist die Nutzung von InDesign sehr facettenreich. Von etablierten Zeitungen, sowie der größten deutschen der BILD. Bis hin zu Modemagazinen aber auch sämtlichen Imagebroschüren für Firmen von Werbeagenturen, teilweise sogar für Visitenkarten.

Vorteile von InDesign

Der Vorteil der Software liegt daran, dass Layouter und Redakteure zusammenarbeiten können, das heißt auch größere Teams. Während der Layouter sich darum kümmert, dass die Magazin Ausgabe mit all ihren 120 Seiten gut aussieht und auch perfekt auf die 120 Seiten verteilt ist, kümmern sich Redakteure um die Bild- und Textinhalte.

Ist das Layout angelegt, kommen die Redakteure und füllen ihre Texte in die vorgesehenen Textboxen. Die wichtigsten Inhalte werden bei Artikeln deshalb immer zu Beginn geschrieben, sollte am Ende etwas herausgeschnitten werden müssen. Dazu gibt es diverse Platzhalter für das Bildmaterial, Redakteure können in diesem Rahmen Bilder einfügen und sie werden auch nur innerhalb der Rahmen sichtbar. Dadurch gibt es keine Verschiebungen im Text und Bild Fluss.

InDesign ist ein wirklich hervorragendes Tool für jegliche Konzepte von Flyern bis Broschüren, Büchern, Zeitung und Magazin.

Du willst mehr über Adobe InDesign, Photoshop, Premiere & Co. lernen?

Schau dir jetzt meine kostenlosen Online Kurse zu Photoshop und Co. auf Youtube an: Lukinski Werbeagentur.

+ Kennst du schon?

 

+ Empfehlung

Related