Lernen Sie Video Online-Marketing mit YouTube – Tutorial

YouTube Online-Marketing ist die Kunst, relevante Inhalte und Besucher zusammenzubringen. Durch Content-Marketing, die geschickte Planung der Inhalte (von Texten, Bildern, Netzwerken, etc.), lassen sich großartige, nachhaltige Erfolge im Online-Marketing erzielen. Das heißt: Rankings in Suchmaschinen, Interaktion in sozialen Netzwerken, uvm. Lernen Sie in diesem Artikel, wie Sie mit Google Analytics bestehende Inhalte nach Relevanz filtern und diese Inhalte wirkungsvoll in kleine Videos verpacken. Weiterlesen

Instagram: Grundlagen, Hilfe & Tipps für das soziale Netzwerk

Instagram ist ein soziales Netzwerk, das sich durch zwei Besonderheiten auszeichnet: Zum einen ist Instagram “Mobile First”, dh. Instagram ist für Smartphones konzipiert. Zum anderen setzt Instagram auf Bildmaterial, dh. rein visuelle Stimulation. Auch für unsere Instagram Agentur immer wieder eine besondere Herausforderung im Social Media Management. Besonders junge Menschen benutzen heutzutage soziale Spartennetzwerke wie Instagram Weiterlesen

6 Social Media Manager Tipps für die Facebook Fanpage

Wer sich als Person des öffentlichen Lebens, für einen Facebook oder Instagram Account entscheidet, ist näher an seinen Fans – definitiv. Besonders junge Menschen lassen sich in sozialen Netzwerken erreichen. Aber auch Agenturen, Manager und Pressevertreter sind in sozialen Netzwerken. Der große Vorteil: Sie schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie beginnen mit ‚PR‘ – die im sozialen Netzwerk natürlich nicht nach Werbung bzw. Öffentlichkeitsarbeit aussieht – und bekommen ‚PR‘ Weiterlesen

Visitenkarten gestalten mit Photoshop (Grundlagen) – Video Tutorial

Visitenkarten selbst gestalten mit Photoshop! Das Tutorial für schnelles Design und erste Grundlagen. Viele Firmen und Unternehmen haben heute ihre eigene kleine Medienabteilung, auch Selbstständige werkeln zunehmend selbst an ihren Medien. Dank smarter Modelle wieder Adobe Creative Cloud, in der die Software monatlich gemietet wird, können Medien ganz schnell, auch selbst professionell erstellt werden. Weiterlesen

Referral-Spam? Lösung & Tutorial für deinen Google Analytics Account und FTP / .htaccess

Referral-Spam von Landingpages wie semalt.com stören Webmaster in ihren Analysen, wie in den Google Analytics, enorm! Aber keine Sorge, es gibt einfache kleine Tutorials die helfen, solchen Spam aus dem eigenen Daten zu entfernen. Schon im Juni habe ich einen kleinen Artikel darüber geschrieben, wie ihr die Spam-Seiten via .htaccess ausschließt. Da viele aber mit Google Analytics arbeiten, gibt es jetzt ein kleines Update! Dabei verweise ich gern auf die Daten von Ben Travis – der die Liste an Referral-Spam in seinem Blog stets aktualisiert. Darin stehen alle aktuellen Quellen unseriöser Besucher, bzw. von Bots. Jetzt zum Knackpunkt: Referral-Spam in Google Analytics entfernen! Ich halte die Liste an Spam-Seiten immer aktuell – zu finden, am Ende des Artikels: Aktuelle Referral-Spam Liste 12/2015 Weiterlesen

Revisionen für Seiten und Beiträge begrenzen oder deaktivieren – WP Tutorial

Revisionen in WordPress sind als Sicherheitskopie für euren Blog gedacht. Das heißt, jede Änderung ist auch zu einem späteren Zeitpunkt revidierbar. Damit ist es möglich, zu frühren Änderungen im Beitrag zurück zu springen, wenn zum Beispiel Fehler enstehen. Gestern hatte ich ein interessantes Gespräch mit Horst Wenzel von der Flirtuniversity. Wir sprachen auch irgendwann über dieses Problematik, die mehr Datenbankkapazitäten abfordert als es oft nötig ist. Weiterlesen

Social Media Konzept: So geht’s – Marke, Reichweite, Monitoring

Starke Social Media Konzepte beinhalten selten nur ein Netzwerk oder eine Social Media Strategie. Was sie vor allem ausmacht, ist ein perfekter Mix aus verschiedenen operativen und strategischen Überlegung zur Optimierung. Der erste Schritte befasst sich dabei immer mit der Marke und ihrer Identität. Hier wird im spezielen darauf wert gelegt, welche Emotionen und Botschaften der eigene Social Media Kanal, zum Besucher oder auch Fan Weiterlesen

Zielgruppen in Facebook zu targetieren – Wohnort, Alter, Interessenten

Auf fast allen Social Media Kanälen sind Werbekampagnen heute so genau steuerbar, das sich User so gezielt wie nie erreichen lassen. Facebook, das größte soziale Netzwerk der Welt, es sind weit über eine Milliarde aktive Nutzer, hat die Kampagnenschaltung bisher am meisten verfeinert. Das Konzept, bzw. Prinzip dahinter ist nicht sonderlich schwer. Nutzer geben ihre Informationen Preis (Wohnort, Freunde, Interessen, usw.) und werden Weiterlesen

Social Media Manager – Gruppen & Kommunikation

Social Media Manager übernehmen die klassischen Werbe- und Marketingaufgaben in bzw. für Unternehmen und Projekte. Social Media Plattformen haben sich in den letzten Jahren wesentlich geändert. Der kleine soziale Raum zum Zeitvertreib ist zur allgegenwärtigen Kommunikationsplattform geworden. Jeder, besonders in den entwickelten Ländern, ist Teil dieser großen Community. Absolute Platzhirsche unter den Plattformen sind Facebook und Youtube. Weiterlesen

Blogging in WordPress – 9 Steps für Fashion Blogger & Co.

Blogging ist zunehmend spannend: Für Menschen, für Unternehmen, für Personen im öffentlichen Leben – oder die, die es werden wollen. Für meine eigenen Fashion- und Modeblogger im Netzwerk gebe ich öfter Workshops. Ein ganz aktueller zu den grundlegenden Basics ist hier, schlank & elegant auf 9 Schritte zusammengefasst. Danach weißt du, wie du mit WordPress Blogartikel schreibst. Hier ist der Workshops mit den ersten, wichtigen Steps für WordPress Blogger. Weiterlesen

Blende, Verschlusszeit, ISO-Wert – Kunst der Fotografie

Fotografieren lernen – Mit ein paar Tricks kann jeder tolle Bilder machen, ob Portraits von Familienmitgliedern oder für die perfekte Urlaubserinnerung. Hier sind ein paar Bascis von Photoblog Hamburg die euch helfen! Jede Einstellung hat Effekte auf die jeweils andere, dennoch wird dir dieser Leitfaden beim perfekten Schuss helfen. Weiterlesen

Editor vs. Composer – WordPress 2015

‚Visual Composer‘ gehören zu den Trends bei WordPress. Wer Seiten und Artikel im Content Management System WordPress erstellen will, der ist auf den integrierten WP-Editor angewiesen. Der WP-Editior ist kurz gesagt ein WYSIWYG-Editor, lang gesagt ein “what you see is what you get”-Editor. Das heißt, ähnlich wie in der bekannten Bürosoftware Word von Microsoft, sehen Sie Änderungen immer live. Machen Sie ein Wort fett fett ist fett. Unterstreichen Sie ein Wort ist es unterstrichen. Genau so funktioniert der WordPress Editor, was du tust, ist was du siehst. Für kleinere Online Projekte, Websites und Blogs reicht diese Funktion vollkommen aus. Mit der zunehmenden Beliebtheit von WordPress wurden aber auch immer größere Seiten mit dem System umgesetzt. Viele der Webdesigner und Medienmanager wollten sich aber nicht mit einfachen Textfeldern zufrieden geben und Weiterlesen